Stand: 19.01.2020 16:01 Uhr  - NDR 1 Niedersachsen

18-Jähriger rast mit 400-PS-Auto gegen Wand

Der hochmotorisierte Pkw blieb nach dem Aufprall auf dem Dach liegen.

Bei einem Unfall sind am Sonnabend in Stuhr (Landkreis Diepholz) zwei Männer schwer verletzt worden. Ihr rund 400 PS starker Wagen war am Abend auf einer Landstraße ins Schleudern geraten und gegen eine massive Wand einer Garage gerast, wie ein Sprecher der Feuerwehr Stuhr mitteilte. Die Polizei geht davon aus, dass der 18 Jahre alte Fahrer zu schnell unterwegs war und er die Kontrolle über den Wagen verlor. In der Folge kam er von der Straße ab und fuhr in einen Graben, der das Auto "wie eine Sprungschanze" herausschleuderte, so ein Polizeisprecher. Der Wagen wurde derart in die Luft katapultiert, dass er in einer Höhe von rund zweieinhalb Metern gegen die Garagenwand eines Hauses prallte und einen Teil des Mauerwerks eindrückte, wie auf Bildern der Feuerwehr Stuhr zu erkennen ist. Der Fahrer und sein 19-jähriger Beifahrer kamen ins Krankenhaus. Der hochmotorisierte Pkw blieb nach dem Aufprall auf dem Dach liegen. Laut Polizei wurde der Wagen "total zerstört".

 

Jederzeit zum Nachhören
09:55
NDR 1 Niedersachsen

Nachrichten aus dem Studio Oldenburg

24.02.2020 17:00 Uhr
NDR 1 Niedersachsen

Was in Ihrer Region wichtig ist, hören Sie in den Regional-Nachrichten bei NDR 1 Niedersachsen. Hier ist der Mitschnitt der 17.00-Uhr-Sendung. Audio (09:55 min)

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Aktuell | 19.01.2020 | 15:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen

02:03
Hallo Niedersachsen
02:38
Hallo Niedersachsen
05:23
Hallo Niedersachsen