Stand: 19.01.2020 16:01 Uhr

18-Jähriger rast mit 400-PS-Auto gegen Wand

Ein Unfallauto liegt im Straßengraben vor einer Häuserwand. © Feuerwehr Stuhr
Der hochmotorisierte Pkw blieb nach dem Aufprall auf dem Dach liegen.

Bei einem Unfall sind am Sonnabend in Stuhr (Landkreis Diepholz) zwei Männer schwer verletzt worden. Ihr rund 400 PS starker Wagen war am Abend auf einer Landstraße ins Schleudern geraten und gegen eine massive Wand einer Garage gerast, wie ein Sprecher der Feuerwehr Stuhr mitteilte. Die Polizei geht davon aus, dass der 18 Jahre alte Fahrer zu schnell unterwegs war und er die Kontrolle über den Wagen verlor. In der Folge kam er von der Straße ab und fuhr in einen Graben, der das Auto "wie eine Sprungschanze" herausschleuderte, so ein Polizeisprecher. Der Wagen wurde derart in die Luft katapultiert, dass er in einer Höhe von rund zweieinhalb Metern gegen die Garagenwand eines Hauses prallte und einen Teil des Mauerwerks eindrückte, wie auf Bildern der Feuerwehr Stuhr zu erkennen ist. Der Fahrer und sein 19-jähriger Beifahrer kamen ins Krankenhaus. Der hochmotorisierte Pkw blieb nach dem Aufprall auf dem Dach liegen. Laut Polizei wurde der Wagen "total zerstört".

 

Jederzeit zum Nachhören
Blick auf den Lappan, das Wahrzeichen der Stadt Oldenburg. © NDR Foto: Julius Matuschik
10 Min

Nachrichten aus dem Studio Oldenburg

Was in Ihrer Region wichtig ist, hören Sie in dem Mitschnitt der 17:00 Uhr Regional-Nachrichten auf NDR 1 Niedersachsen. 10 Min

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Aktuell | 19.01.2020 | 15:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

Vor der Fassmer Werft an der Weser bei Berne ist das Segelschulschiff "Gorch Fock" zu sehen. © dpa - Bildfunk Foto: Jörg Sarbach

lllegales Holz für "Gorch Fock?" Gerichte lehnen Baustopp ab

Umweltschützer wollten wegen der Verwendung von Teakholz aus Myanmar einen sofortigen Baustopp erwirken. mehr

Das Container Terminal des JadeWeserPort. © JadeWeserPort-Marketing GmbH & Co. KG

JWP: Wilhelmshavener Hafenwirtschaft kontert Bremer Drohung

Zuvor hatte der Häfenausschuss der Bremer Bürgerschaft gefordert, einen Ausstieg aus dem JadeWeserPort zu prüfen. mehr

Ein Goldschakal sitzt im hohen Gras. © picture alliance Foto: Michaela Walch

Erneut Goldschakal im Landkreis Cuxhaven gesichtet

Das Raubtier tappte in eine Fotofalle. Es ist bereits der vierte Nachweis eines Goldschakals in Niedersachsen. mehr

Eine Bildkombo mit Thorsten Schmidtke (links) und Carsten Grallert. © NDR Foto: NDR

Zwei Kandidaten für die Bürgermeisterwahl in Großenkneten

Neben Amtsinhaber Thorsten Schmidtke (SPD) stellt sich bei der Wahl am Sonntag auch Carsten Grallert (parteilos). mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen