Stand: 04.09.2020 09:27 Uhr  - NDR 1 Niedersachsen

Zwangsarbeiterlager: Ortsrat für Gedenkstätte

Die Reste einer Küchenbaracke stehen in einem Wald. © NDR Foto: Johannes Koch
Von dem ehemaligen Zwangsarbeiterlager in Unterlüß stehen nur noch Mauerreste.

Der Ortsrat Unterlüß (Landkreis Celle) hat geschlossen für den Bau einer Gedenkstätte für Zwangsarbeiter gestimmt. Das berichtet NDR 1 Niedersachsen. In Unterlüß waren unter den Nationalsozialisten 5.000 Zwangsarbeiter inhaftiert. Viele von ihnen mussten für den in Unterlüß noch heute ansässigen Rüstungskonzern Rheinmetall arbeiten. Wenn der Verwaltungsausschuss zustimmt, werden das Unternehmen und die Gemeinde die Kosten für die Gedenkstätte übernehmen.

Geschichte
SA-Männer kleben ein Plakat mit der Aufschrift 'Deutsche! Wehrt Euch! Kauft nicht bei Juden' an die Schaufensterscheibe eines jüdischen Geschäfts. © picture-alliance / dpa Foto: dpa

Die NS-Zeit: Krieg und Terror

1933 wird der Nationalsozialist Adolf Hitler zum Reichskanzler ernannt. Fortan setzt das NS-Regime seinen absoluten Führungsanspruch durch - mithilfe von Terror und Propaganda. mehr

Jederzeit zum Nachhören
Ein alter Kran im Lüneburger Hafenviertel. © NDR Foto: Julius Matuschik
10 Min

Nachrichten aus dem Studio Lüneburg

Was in Ihrer Region wichtig ist, hören Sie in den Regional-Nachrichten bei NDR 1 Niedersachsen. Hier ist der Mitschnitt der 17.00-Uhr-Sendung. 10 Min

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Lüneburg | 04.09.2020 | 08:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

Ein  Stop-Schild steht am Tor der Einfahrt zum ehemaligen Erkundungsberg Gorleben. © dpa Bildfunk Foto: Philipp Schulze

Gorleben wird kein Endlager: Salzstock ungeeignet

Auf der Suche nach einem deutschen Endlager für Atommüll ist der Salzstock Gorleben ausgeschieden. Eine Entscheidung, die in Niedersachsen vielerorts begrüßt wurde. mehr

Ein Mitarbeiter der Johanniter-Unfall-Hilfe nimmt für einen Corona-Test einen Abstrich von einer Frau © picture alliance/dpa Foto: Moritz Frankenberg

40 Corona-Fälle in Altenheim in Neu Wulmstorf

33 Bewohner und sieben Beschäftigte eines Alten- und Pflegeheims in Neu Wulmstorf haben sich mit dem Coronavirus infiziert. Das Heim im Landkreis Harburg steht unter Quarantäne. mehr

Feuerwehr © dpa

Gaskocher explodiert - 50.000 Euro Schaden

Im Heidekreis hat es auf einem Campingplatz eine Verpuffung gegeben. Zwei Menschen wurden leicht verletzt. Die Polizei schätzt den Schaden auf 50.000 Euro. mehr

Vor dem Neuen Rathaus in Hannover stehen Streikende. Sie halten ein Banner mit der Aufschrift: "Zusammen! VIelfältig! Laut! - Stark für Hannover!" © picture alliance Foto: Julian Stratenschulte

Warnstreiks am Dienstag: Nahverkehr betroffen

Die Gewerkschaft ver.di weitet am Dienstag die Warnstreiks im öffentlichen Dienst in Niedersachsen aus. Pendler brauchen Alternativen für die Fahrt mit Bus und Bahn. mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen