Stand: 26.11.2018 15:27 Uhr

XXL-Adventskranz auf Lüneburgs Wasserturm

Er ist der größte Adventskranz Deutschlands und einer der größten Europas: Der gewaltige Wichernkranz mit seinen 13 Metern Durchmesser wurde am Montag mit einem Kran auf die Zinnen des neogotischen Wasserturms in der historischen Altstadt von Lüneburg gesetzt. Der Aluminiumring kann ab 1. Dezember für einen guten Zweck per SMS oder Anruf zum Leuchten gebracht werden. Außerdem wird in der Adventszeit jeden Tag eine Kerze mehr strahlen. Mit den Einnahmen werden Projekte für Kinder, Jugendliche und Familien unterstützt. In den vergangenen zehn Jahren waren so insgesamt mehr als 50.000 Euro zusammengekommen.

Aktion erinnert an den Erfinder des Adventskranzes

Die Aktion von Diakonie, Kirchenkreis und Trägerverein Wasserturm soll an den evangelischen Theologen Johann Hinrich Wichern erinnern. Er hatte 1839 in Hamburg mit einem geschmückten Wagenrad das Warten auf Weihnachten verkürzt und damit den Adventskranz erfunden.

Weitere Informationen

Der erste Adventskranz war ein Kronleuchter

Erdacht wurde der Adventskranz 1839 im protestantischen Norddeutschland. Ein Hamburger Pastor erfand den neuen Brauch. Die katholischen Milieus übernahmen ihn 100 Jahre später. (28.11.15) mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Lüneburg | 26.11.2018 | 15:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen

04:04
Hallo Niedersachsen
03:07
Hallo Niedersachsen
03:00
Hallo Niedersachsen