Stand: 02.03.2021 10:05 Uhr

Wieren: 17-Jähriger stirbt bei Brand in Mehrfamilienhaus

Einsatzkräfte der Feuerwehr stehen vor mehreren Einsatzfahrzeugen. © Nord-West-Media TV
Was den Brand ausgelöst hat, ist noch unklar. (Themenbild)

Der nach einem Brand in Wieren (Landkreis Uelzen) vermisste 17-jährige Bewohner ist bei dem Feuer ums Leben gekommen. Das bestätigte die Polizei, wie NDR 1 Niedersachsen berichtet. Der Brand in dem Mehrfamilienhaus war nach ersten Angaben der Polizei am frühen Dienstagmorgen in der Wohnung des Mannes im Obergeschoss ausgebrochen. Die Ursache ist noch unklar. Ein weiterer Mann wurde schwer verletzt ins Krankenhaus gebracht. Den Sachschaden schätzt die Polizei auf 400.000 Euro.

VIDEO: Feuerwehr: Vom Notruf zum Einsatz (1 Min)

Jederzeit zum Nachhören
Ein alter Kran im Lüneburger Hafenviertel. © NDR Foto: Julius Matuschik
8 Min

Nachrichten aus dem Studio Lüneburg

Was in Ihrer Region wichtig ist, hören Sie in dem Mitschnitt der 15.00 Uhr Regional-Nachrichten auf NDR 1 Niedersachsen. 8 Min

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Lüneburg | 02.03.2021 | 06:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

Zwei wenige Tage alte Riesenseeadler sitzen im Weltvogelpark Walsrode in einem Korb. © dpa-Bildfunk Foto: Philipp Schulze

Riesenseeadler-Küken im Vogelpark Walsrode geschlüpft

Die gefährdeten Greifvögel legen nach Angaben des Vogelparks normalerweise nur ein bis zwei Eier. Diesmal waren es drei. mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen