Nadelbäume auf einer Weihnachtsbaumplantage. © dpa Foto: Jonas Güttler

Weihnachtsbäume im super Nadelkleid - Erzeuger zufrieden

Stand: 25.09.2021 15:00 Uhr

Die Weihnachtsbaumerzeuger in Niedersachsen rechnen mit einem guten Geschäft. Grund ist das feuchte Wetter in diesem Jahr. Für die geschlagenen Bäume bedeutet das eine hohe Qualität.

"Klimatisch war das in diesem Jahr einfach richtig gut, weil wir eigentlich keine richtige Trockenphase hatten", sagte Bernd Oelkers, Vorsitzender des Verbandes der Weihnachtsbaum- und Schnittgrünerzeuger in Niedersachsen, Hamburg und Bremen. "Das Nadelkleid ist super, die Farbe ist toll, das ist eine Wonne in diesem Jahr", schwärmt Oelkers.

Nur junge Bäume leiden unter Minustemperaturen

Im Januar und Februar habe es zwar eine Phase mit kräftigen Minustemperaturen gegeben. Das betreffe aber nur die jüngeren Bäume. Die Folge: Auch Kulturen mussten umgebrochen werden, die vor drei bis vier Jahren gepflanzt wurden. Eine Zwei-Meter-Nordmanntanne muss bis zu zehn Jahre wachsen.

Preise von 21 bis 27 Euro pro Meter

Die Preise dürften sich in etwa auf dem Vorjahresniveau bewegen: Je nach Qualität müssen die Kunden zwischen 21 und 27 Euro pro laufenden Meter bezahlen müssen. Für sehr hohe Bäume von mehr als zwei Metern ist dagegen mit einem Aufschlag von ein bis zwei Euro pro Baum zu rechnen.

Corona-Winter 2020 bescherte Erzeugern gutes Geschäft

Die Corona-Beschränkungen im vergangenen Jahr hätten die Betriebe organisatorisch und von den Kosten her zwar belastet. Der Lockdown im vergangenen Winter habe aber den Absatz angekurbelt. "Die Menschen konnten ja nicht mehr verreisen und haben es sich daher zu Hause schön gemacht", sagte Oelkers. Viele Familien hätten sich gleich mehrere Weihnachtsbäume gekauft: Für den Garten, die Terrasse und den Wintergarten gleich zu Beginn des Advents und für das Wohnzimmer kurz vor Weihnachten. Die Verkäufe vor dem ersten Advent seien 20 Prozent höher als üblich gewesen.

Niedersachsen kaufen 3,5 Millionen Weihnachtsbäume

Bundesweit wurden laut Oelkers rund eine Million Bäume mehr abgesetzt worden als in den Jahren zuvor. Jedes Jahr werden 23 bis 24 Millionen Bäume in Deutschland verkauft, davon bis zu 3,5 Millionen in Niedersachsen, so Oelkers.

Weitere Informationen
Weihnachtsmarkt an der Marktkirche in Hannovers Altstadt © HMTG Foto: Christian Wyrwa

Erste Städte in der Region Hannover planen Weihnachtsmärkte

In Hannover, Hameln, Celle und Hildesheim sollen dieses Jahr Märkte stattfinden. Die Städte planen unter Vorbehalt. (08.09.2021) mehr

Tannenbäume in einer Weihnachtsbaum-Farm. © Colourbox Foto: Søren Thomsen

Regional im Trend: Forstämter verkaufen Weihnachtsbäume

Den Auftakt macht das Stadtforstamt Rostock, die anderen Forstämter folgen in den kommenden Tagen. mehr

Ausstechformen in Form von Weihnachtsbäumen sind mit Tannennadeln bestückt. © pixelliebe / photocase.de Foto: pixelliebe / photocase.de

So bleibt der Weihnachtsbaum lange frisch

Trockene, nadelnde Weihnachtsbäume sehen traurig aus und fangen leicht Feuer. Was kann man tun, damit der Baum in der Wohnung lange frisch bleibt? mehr

Dieses Thema im Programm:

Aktuell | 27.09.2021 | 08:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

Ein Justizvollszugsbeamter steht im Innenhof eines Gefängnisses. © NDR Foto: Julius Matuschik

Getötete Schwangere in Lüneburg: Verdächtiger bestreitet Tat

Der Lebensgefährte der Frau soll für ihren und den Tod ihres ungeborenen Kindes verantwortlich sein. Er sitzt in Haft. mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen