Stand: 03.04.2020 09:36 Uhr  - NDR 1 Niedersachsen

Waldbrände: Zunahme um 70 Prozent

2019 gab es in Niedersachsen rund 280 Waldbrände.

In Niedersachsens Wäldern hat es im vergangenen Jahr deutlich häufiger gebrannt als in den Vorjahren. Das Agrarministerium verzeichnete nach vorläufigen Zahlen rund 280 Brände - das ist eine Zunahme von rund 70 Prozent im Vergleich zu 2018. Vor drei Jahren waren es sogar nur 12 Brände. Hitze und wenig Regen im Sommer hätten zu "Dürreperioden und Trockenstress" geführt, sagte eine Ministeriumssprecherin. Es sei zu erwarten, dass die Waldbrandgefahr landesweit - und auch europaweit - weiter steige und die Waldbrandsaison länger werde. Schuld sei der Klimawandel. Besonders hoch ist die Gefahr laut Landesforsten in den lichten Kiefernwäldern im Nordosten.

Videos
00:40

So schützen Sie den Wald vor Feuer

Bei der sommerlichen Trockenheit steigt die Waldbrandgefahr. Auch Waldbesucher können einen wichtigen Beitrag dazu leisten, solche Brände zu vermeiden. Video (00:40 min)

Unachtsamkeit ist oft der Auslöser

Am häufigsten gebrannt hat es 2019 in den waldreichen Regionen im Heidekreis, den Landkreisen Celle, Gifhorn und Lüchow-Dannenberg sowie in der Region Hannover. Die Ursachen: meist Versehen und Unachtsamkeit. Häufig sei die Brandursache aber auch schlicht unbekannt, heißt es aus dem Ministerium. Die von Bränden betroffene Fläche war 2019 mit rund 21 Hektar etwas kleiner als im Jahr zuvor - damals waren es 31,2 Hektar.

Die Waldbrandzentrale in Lüneburg ist seit Mitte März wieder besetzt. 20 Überwachungskameras sind im Einsatz, sie können auf zehn Kilometern Entfernung frühzeitig Rauchentwicklung erkennen.

 

 

Waldbrände vermeiden: Das sind die Verhaltensregeln

Die Landesforsten rufen dazu auf, einige Regeln im Wald zu beachten:

  • Kein offenes Feuer im Wald oder in der Nähe zum Wald
  • Grillen nur auf freigebenden Grillplätzen, Auskünfte darüber erteilt das örtliche Forstamt
  • Allgemeines Rauchverbot im Wald beachten: Es gilt jedes Jahr vom 1. März bis zum 31.Oktober
  • Keine Zigarettenkippen aus dem Auto werfen
  • Autos mit Katalysatoren nicht über trockenem Gras abstellen
  • Wachsamkeit: Jeden Waldbrand sofort unter der Notrufnummer 112 melden

Weitere Informationen

Hohe Waldbrandgefahr: Landesforsten warnen

26.03.2020 17:00 Uhr

Die Waldbrandgefahr ist in Niedersachsen trotz der kühlen Temperaturen hoch. Die Landesforsten warnen vor ausgetrockneten Böden - vor allem im Bereich der Lüneburger Heide. mehr

Link

Der Waldbrandgefahrenindex des DWD

Der Waldbrand-Gefahrenindex des Deutschen Wetterdienstes beschreibt das meteorologische Potenzial für die Gefährdung durch Waldbrand. extern

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Lüneburg | 03.04.2020 | 08:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen

03:20
Hallo Niedersachsen

Eiertanz um Maskenpflicht

Hallo Niedersachsen
06:42
Hallo Niedersachsen
02:32
Hallo Niedersachsen