Stand: 16.09.2019 15:15 Uhr  - NDR 1 Niedersachsen

Viele Schleiereulen im Landkreis Uelzen geschlüpft

Im Landkreis Uelzen haben Experten so viele Schleiereulen gezählt wie niemals zuvor. Nach Angaben des Naturschutzbundes Deutschland (NABU) haben einige Tiere bereits zum dritten Mal in diesem Jahr Junge bekommen. Das sei extrem selten. In der Literatur gebe es zwar Beschreibungen von Drittgeburten, sagte NABU-Experte Waldemar Golnik zu NDR 1 Niedersachsen. Dass man nachweislich drei unterschiedliche Bruten dokumentiert habe, dürfte einmalig für ganz Deutschland sein. Gründe dafür seien der schwache Winter und die Tatsache, dass die Eulen viel zu fressen finden. Im Nordosten Niedersachsens gebe es in diesem Jahr zudem besonders viele Mäuse, heißt es unter anderem vom Artlenburger Deichverband. Die Experten stellen demnach viele Löcher an den Deichen fest, was die Sicherheit bei Hochwasser gefährden könnte.


17.09.2019 15:35 Uhr

Hinweis der Redaktion: In einer früheren Version des Artikel schrieben wir von "geborenen" Schleiereulen. Wir haben korrigiert - Schleiereulen "schlüpfen" schließlich.

 

Schleiereulen-Rekord in Uelzen

Hallo Niedersachsen -

In Uelzen sind in diesem Jahr so viele Schleiereulen geschlüpft wie noch nie. Grund dafür sind der milde Winter und die vielen Feldmäuse - ihre Leibspeise.

4 bei 14 Bewertungen

Mit von 5 Sternen

bewerten

Vielen Dank.

schließen

Sie haben bereits abgestimmt.

schließen

Jederzeit zum Nachhören
09:54
NDR 1 Niedersachsen

Nachrichten aus dem Studio Lüneburg

21.02.2020 17:00 Uhr
NDR 1 Niedersachsen

Was in Ihrer Region wichtig ist, hören Sie in den Regional-Nachrichten bei NDR 1 Niedersachsen. Hier ist der Mitschnitt der 17.00-Uhr-Sendung. Audio (09:54 min)

Weitere Informationen

Großefehn: Feuerwehr rettet Eule

Die Feuerwehr hat eine Schleiereule in Großefehn aus einer gefährlichen Situation gerettet. Das Tier hatte sich in einer Schnur verfangen und hing kopfüber in einem Baum. (19.07.2019) mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Lüneburg | 16.09.2019 | 15:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen

04:34
Hallo Niedersachsen
02:22
Hallo Niedersachsen
04:00
Hallo Niedersachsen