Stand: 20.02.2019 10:38 Uhr

Viehtransporter hat 36 Schweine zu viel an Bord

Die Polizei hat auf der A1 bei Sittensen Verstöße bei Viehtransporten festgestellt.

Die Polizei hat auf der A1 bei Sittensen Lebendviehtransporter kontrolliert. Dabei stellten die Beamten "nicht selten" eine Überladung der Lkw fest, wie die Polizeiinspektion Rotenburg mitteilte. Ein Lkw hatte den Angaben zufolge 36 Mastschweine zu viel an Bord. "Dementsprechend war auch die Stellfläche für die Tiere deutlich unterschritten", so die Polizei. Auch bei anderen Transporten monierten die Polizisten die Gruppengrößen. Verantwortlich für die Verstöße gegen die erlaubte Gruppengröße sind die Fahrer. Gegen sie sowie gegen die Transportfirmen leitete die Polizei Verfahren ein. Zum Teil seien sogar eine Vermögens- beziehungsweise Gewinnabschöpfung angeregt worden, so die Polizeiinspektion Rotenburg. An den meisten der rund 70 kontrollierten Viehtransporter hätten die Beamten aber nichts zu beanstanden gehabt.

Das Logo von NDR 1 / Hallo Niedersachsen auf einem Bildschirm. © NDR Foto: Eric Klitzke

Der Niedersachsen News-Stream

Immer aktuell: Das Video mit den neuesten Nachrichten aus Niedersachsen von Monntag, den 20. Mai 2019.

3,09 bei 500 Bewertungen

Mit von 5 Sternen

bewerten

Vielen Dank.

schließen

Sie haben bereits abgestimmt.

schließen

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Lüneburg | 20.02.2019 | 11:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen

03:50
Hallo Niedersachsen
04:16
Hallo Niedersachsen
04:31
Hallo Niedersachsen