Stand: 14.01.2019 16:33 Uhr

Video von Polizeikontrolle erregt die Gemüter

In den sozialen Netzwerken sorgt ein Video für Aufsehen, das eine eskalierende Verkehrskontrolle in Stade zeigt. Auf den Bildern ist zu sehen, wie zwei Polizisten mit Schlägen, Tritten und Pfefferspray gegen eine Mann und eine Frau vorgehen. Das Video wurde bereits mehr als 125.000 Mal aufgerufen, viele Nutzer üben heftige Kritik am Vorgehen der Beamten.

Polizeisprecher verteidigt Vorgehen

Der Sprecher der Polizei in Stade, Rainer Bohmbach, weist die Vorwürfe zurück. "Schon bevor die Kamera lief, sind die Kollegen von den beiden Personen verbal und körperlich angegriffen worden", sagte er NDR.de. "Sie haben sich nur gewehrt und völlig richtig verhalten." Auslöser für die Rangelei sei eine ganz normale Verkehrskontrolle gewesen, bei der es eigentlich keinen Anlass für eine Auseinandersetzung gegeben habe, sagte Bohmbach. Die polizeibekannten Personen seien nicht alkoholisiert gewesen.

Verfahren gegen drei Personen eingeleitet

Nach Angaben des Sprechers hat die Polizei gegen den Mann, die Frau und einen Dritten, der auf dem Video nicht zu sehen ist, ein Verfahren wegen Beleidigung, Körperverletzung und Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte eingeleitet. Auch die dritte Person soll die Beamten verbal und körperlich attackiert haben. Die drei Angreifer wurden nach der Aufnahme der Personalien wieder auf freien Fuß gesetzt.

Ermittlungen auch bei Beleidigungen im Internet

Bohmbach kündigte an, dass auch gegen Personen ermittelt werde, die in den sozialen Netzwerken beleidigende Kommentare abgegeben haben. "Die verbale und körperliche Gewalt gegen Einsatzkräfte nimmt immer mehr zu", so Bohmbach. "Deshalb muss das Konsequenzen haben."

Weitere Informationen

Ministerium behält "gefährliche Orte" für sich

Es gibt Kriminalitäts-Schwerpunkte, an denen die Polizei besondere Befugnisse hat. Wo diese Orte sind, will die Landesregierung aber nicht sagen - Straftäter könnten ausweichen. (20.12.2018) mehr

GdP will Bodycams auch bei Einsatz in Wohnungen

Die Gewerkschaft der Polizei fordert, dass Beamte ihre Bodycams auch bei Einsätzen in Wohnungen nutzen können. Begründet wird dies mit einer Zunahme häuslicher Gewalt. (26.11.2018) mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Lüneburg | 14.01.2019 | 17:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen

03:42
Hallo Niedersachsen

Messerangriff in Lingen: Zwei Männer festgenommen

20.02.2019 19:30 Uhr
Hallo Niedersachsen
05:27
Hallo Niedersachsen

Elsflether Werft meldet Insolvenz an

20.02.2019 19:30 Uhr
Hallo Niedersachsen
03:53
Hallo Niedersachsen

Auf der Meyer Werft ist Platt die Amtssprache

20.02.2019 19:30 Uhr
Hallo Niedersachsen