Stand: 20.05.2020 21:15 Uhr

Unfall: Eine Tonne Fischreste auf der A1

Bei einem Unfall auf der Autobahn 1 zwischen Hittfeld und Dibbersen (Landkreis Harburg) ist etwa eine Tonne Fischreste über die Fahrbahn verteilt worden. Gegen 14.30 Uhr war ein Sattelzug nach Angaben der Polizei auf ein Stauende aufgefahren. In dem Sattelzug befanden sich etwa 24 Tonnen Fischreste, die zur Weiterverarbeitung transportiert werden sollten. Menschen wurden nicht verletzt, die Aufprallgeschwindigkeit war nicht sehr hoch, sagte ein Polizeisprecher NDR.de am Mittwochabend. Der Sattelzug prallte auf einen Lkw, der Zuchtrinder an Bord hatte. Auch diese blieben ohne Verletzungen. Der Sattelzug musste abgeschleppt werden. Der Lastwagen mit den Rindern konnte seine Fahrt fortsetzen. Die Autobahn musste anschließend mehrere Stunden wegen Reinigungsarbeiten gesperrt werden. Der Verkehr staute sich auf bis zu neun Kilometer Länge. Die Schadenshöhe liegt nach Polizeiangaben bei etwa 25.000 Euro.

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Lüneburg | 21.05.2020 | 08:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

Eine Spritze liegt auf einem Impfpass. © Picture Alliance Foto: Matthias Stolt

Überlastete Impf-Hotline: Land führt Online-Stornierung ein

Viele Menschen berichten von vergeblichen Versuchen, ihre Termine abzusagen. Das Land räumt Schwierigkeiten ein. mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen