Stand: 25.08.2021 12:25 Uhr

Umweltschützer warnen vor "Flächenfraß" durch Baugebiete

Ein Kran steht auf einer Baustelle. © picture alliance/dpa Foto: Daniel Bockwoldt
Städte würden auf Kosten der Natur wachsen - davor warnen Umweltschützer im Landkreis Lüneburg. (Themenbild)

Zu viel "Flächenfraß", zu wenig Raum für die Natur - davor warnt der Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND) im Landkreis Lüneburg. Derzeit erlebe der Kreis einen Bauboom, so der BUND. Ein geplantes Neubaugebiet der Stadt Bleckede bereitet den Naturschützern besonders Sorgen. Rund 50 Bauplätze seien hier insbesondere von Hochwasser bedroht, denn diese liegen bereits in einem Bereich mit hohem Grundwasserspiegel. Der BUND wirft der Stadt Bleckede vor, den Klima- und Umweltschutz bei den Plänen außen vor zu lassen. Stattdessen habe die Stadt nur das Ziel zu wachsen.

Jederzeit zum Nachhören
Ein alter Kran im Lüneburger Hafenviertel. © NDR Foto: Julius Matuschik
8 Min

Nachrichten aus dem Studio Lüneburg

Was in Ihrer Region wichtig ist, hören Sie in dem Mitschnitt der 15.00 Uhr Regional-Nachrichten auf NDR 1 Niedersachsen. 8 Min

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Lüneburg | 25.08.2021 | 13:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

Ein Wolf schaut hinter einem Baum hervor. © dpa-Bildfunk Foto: Lino Mirgeler

Niedersachsen will Wölfe ins Jagdrecht aufnehmen

Das geht aus einem Gesetzentwurf der Landesregierung hervor. Ihren Schutzstatus sollen die Wölfe aber behalten. mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen