Stand: 14.11.2019 20:17 Uhr

Trecker-Demo: Rückreise im Konvoi untersagt

Aufgrund der Trecker-Sternfahrt kam es am Donnerstag im Nordosten Niedersachsens zu Verkehrsbehinderungen.

Tausende Landwirte haben am Donnerstag in Hamburg lautstark gegen das geplante Agrarpaket der Bundesregierung protestiert. Auf der Anreise und Abreise kam es dabei im Nordosten Niedersachsens zu Behinderungen im Berufsverkehr, was von den Landwirten durchaus beabsichtigt war. Für die Rückfahrt waren Staus etwa auf der B73 Richtung Stade, der B75 nach Soltau, der B404 zwischen Geesthacht und Lüneburg sowie im Stadtgebiet Lüneburg erwartet worden.

Konvoi nur am Morgen erlaubt

Die Polizei ging davon aus, dass die Störungen geringer ausfallen als am Morgen. Das berichtet NDR 1 Niedersachsen. Den Angaben zufolge durften die Landwirte - im Gegensatz zur Anreise - nicht mehr im Konvoi fahren, sondern waren dazu angehalten sich im allgemeinen Verkehr eingliedern. Dadurch sollte vermieden werden, dass Kreuzungen wieder durch kilometerlange Treckerschlangen blockiert werden.

Trecker machen sich auf zur Treker-Demo in Hamburg.

Trecker-Konvoi: Bauern protestieren in Hamburg

Hallo Niedersachsen -

Insgesamt 3.000 Treckerfahrer aus Niedersachsen haben sich auf den Weg nach Hamburg gemacht, um gegen die Agrarreform zu protestieren. Dort tagen die Umweltminister der Länder.

5 bei 13 Bewertungen

Mit von 5 Sternen

bewerten

Vielen Dank.

schließen

Sie haben bereits abgestimmt.

schließen

Zehn Kilometer lange Kolonne

Am Donnerstagmorgen hatte die Polizei allein im Landkreis Harburg rund 700 Trecker gezählt, die eine zehn Kilometer lange Kolonne bildeten. Aus den Landkreisen Cloppenburg und Vechta hatten sich die Landwirte bereits in der vergangenen Nacht auf den Weg nach Hamburg gemacht. Laut Schätzungen der Polizei sollen sich mehr als 1.000 Trecker aus Niedersachsen an der Sternfahrt beteiligt haben.

Demo zum Treffen der Umweltminister

Erst Ende Oktober hatten Landwirte mit ihren Traktoren unter anderem gegen geplante Umweltauflagen der Regierung demonstriert und dabei in vielen Städten wie Hannover und Oldenburg für ein Verkehrschaos gesorgt. Heute demonstrierten die Landwirte in Hamburg, weil dort die Umweltminister von Bund und Ländern tagen. Die Polizei zählte rund 3.500 Trecker aus Niedersachsen, Schleswig-Holstein und Mecklenburg-Vorpommern. Die Veranstalter hatten mit rund 4.000 Treckerfahrern gerechnet. Die Bauern fordern mehr Mitsprache bei politischen Entscheidungen. Mit dem Protest wollen sie ihren Sorgen Ausdruck verleihen, dass die neuen Vorgaben in den Bereichen Düngen, Schädlingsbekämpfung und Tierschutz ihre Existenz gefährdet.

Karte: Trecker-Demo: Hier rollen sie lang

Landwirte als Dienstleister für Naturschutz

Niedersachsens Umweltminister Olaf Lies (SPD) schlug vor, Landwirte zu Dienstleistern für den Naturschutz zu machen. Die Bauern müssten dann für entsprechende Maßnahmen vom Staat auch entsprechend bezahlt werden, sagte er auf NDR Info. Lange Zeit sei das Problem der Umweltbelastung durch Dünger und Pflanzengifte vernachlässigt worden, deshalb würden jetzt verstärkt Vorschriften erlassen. Der Prozess müsse so gestaltet werden, dass die Landwirtschaft ihn mitgehen könne, so Lies.

Weitere Informationen

Bauern-Demo: Tausende Trecker in Hamburg

Vor der Umweltministerkonferenz haben Tausende Landwirtinnen und Landwirte aus dem Norden ihrem Ärger Luft gemacht: 3.500 Traktoren rollten zu einer Demonstration nach Hamburg. mehr

1.500 Bauern aus SH haben in Hamburg demonstriert

Rund 1.500 Landwirte aus Schleswig-Holstein sind auf Treckern nach Hamburg gefahren, um gegen das Agrarpaket der Bundesregierung zu protestieren. Es kam zu Staus auf Land- und Bundesstraßen. mehr

Landwirte legen erneut Verkehr mit Treckern lahm

Im Emsland und in der Grafschaft Bentheim haben etwa 450 Trecker die Straßen blockiert. Die Bauern protestierten gegen die aus ihrer Sicht zu strengen Umwelt- und Tierschutzauflagen. (12.11.2019) mehr

NDR Info

Trecker-Demos: Landwirte blockieren Innenstädte

NDR Info

Tausende Landwirte haben am Dienstag mit Trecker-Demos in norddeutschen Innenstädten für massive Verkehrsbehinderungen gesorgt. Die Bauern protestierten gegen das Agrarpaket des Bundes. (22.10.2019) mehr

NDR Info

Bauern-Proteste: Viele Probleme sind hausgemacht

NDR Info

Tausende Landwirte protestieren gegen die Agrarpolitik des Bundes. Statt zu klagen, sollten die Bauern lieber Lösungen für mehr Naturschutz anbieten, meint Claudia Plaß. (22.10.2019) mehr

Dieses Thema im Programm:

Hallo Niedersachsen | 14.11.2019 | 19:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen

01:00
Niedersachsen 18.00
02:20
Hallo Niedersachsen