Stand: 04.09.2020 14:38 Uhr

Tostedt: Lkw verliert Tausende Brötchen

Brot ist auf dem Boden verteilt. © TV Elbnews
Schade um die Ware: Bei dem Unfall verteilten sich Brote, Brötchen und Croissants auf der Straße.

Infolge eines Unfalls hat ein Lkw am Freitagmorgen in Tostedt (Landkreis Harburg) Tausende Brötchen, Brote und Croissants verloren, wie NDR 1 Niedersachsen berichtet. Diese verteilten sich laut Polizei großflächig über die B75. Der Unfall ereignete sich, nachdem der 60-jährige Lkw-Fahrer laut Polizei am Ortsausgang einem Reh ausweichen wollte. Dabei überfuhr er zunächst eine Verkehrsinsel. Beim Gegenlenken kam der Lkw nach rechts von der Fahrbahn ab und prallte gegen mehrere Bäume. Durch den Aufprall riss die Seitenwand des Lastwagens auf - und die Brotwaren rollten auf die Straße. Der Fahrer kam laut Polizei mit leichten Blessuren davon. Ein Reinigungsunternehmen brauchte bis zum Mittag, um die Fahrbahn zu säubern.

Jederzeit zum Nachhören
Ein alter Kran im Lüneburger Hafenviertel. © NDR Foto: Julius Matuschik
8 Min

Nachrichten aus dem Studio Lüneburg

Was in Ihrer Region wichtig ist, hören Sie in dem Mitschnitt der 15.00 Uhr Regional-Nachrichten auf NDR 1 Niedersachsen. 8 Min

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Lüneburg | 04.09.2020 | 14:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

Ein Mann verteilt Rindenmulch in seinem Kleingarten. © dpa-Bildfunk Foto: Philipp Schulze

Corona-Krise lässt Kleingärten weiter boomen

Die eingeschränkten Freizeitmöglichkeiten machen den Garten in der Stadt attraktiv - vor allem für Familien mit Kindern. mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen