Stand: 28.04.2021 08:18 Uhr

Tödlicher Überfall auf Celler Juwelier: Komplize vor Gericht

Blick auf die Eingangstür des Landgerichts Lüneburg. © NDR Foto: Julius Matuschik
Prozess nach Juwelier-Überfall: Angeklagtem wird gemeinschaftlicher schwerer Raub vorgeworfen.

Ein 38-jähriger Mann muss sich am Landgericht Lüneburg wegen des Vorwurfs eines versuchten gemeinschaftlichen schweren Raubes verantworten. Kommende Woche Dienstag beginnt der Prozess gegen den Angeklagten. Die Staatsanwaltschaft wirft ihm vor, im vergangenen September an einem Überfall auf ein Juweliergeschäft in Celle beteiligt gewesen zu sein. Der Mann soll in einem Wagen als Fluchthelfer gewartet haben. Sein Bruder sowie eine weitere Person waren bei der Tat allerdings vom Juwelier angeschossen worden und daraufhin verstorben.

Weitere Informationen
Mitarbeiter der Spurensicherung arbeiten vor einem Juweliergeschäft. © dpa - Bildfunk Foto: Moritz Frankenberg

Überfall auf Celler Juwelier: Komplize angeklagt

Der 37-Jährige ist der Bruder eines der Getöteten. Er soll den Überfall mit geplant haben. (01.04.2021) mehr

Polizisten stehen an einer abgesperrten Straße in Celle. © Hannover Reporter

Getöteter Juwelierräuber von Celle beging weiteren Überfall

DNA-Spuren von einem Tatort in Nordrhein-Westfalen passen laut Staatsanwaltschaft Dortmund zu dem Mann. (05.02.2021) mehr

Jederzeit zum Nachhören
Ein alter Kran im Lüneburger Hafenviertel. © NDR Foto: Julius Matuschik
8 Min

Nachrichten aus dem Studio Lüneburg

Was in Ihrer Region wichtig ist, hören Sie in dem Mitschnitt der 15.00 Uhr Regional-Nachrichten auf NDR 1 Niedersachsen. 8 Min

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Lüneburg | 28.04.2021 | 07:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

Frau in der Mittagshitze © colourbox

Mehr als 30 Grad im Norden erwartet: Waldbrandgefahr steigt

Die erste Hitzewelle des Jahres erfasst den gesamten Norden. Die Niedersächsischen Landesforsten sehen das mit Sorge. mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen