Stand: 29.11.2019 08:43 Uhr

Tödlicher Streit: Fredenbeck informiert Bürger

Nach dem gewaltsamen Tod eines 47-jährigen Geflüchteten in Fredenbeck (Landkreis Stade) durch einen 29-Jährigen haben sich Vertreter der Samtgemeinde und des Landkreises Stade am Donnerstagabend beraten. Sie sehen nach Angaben von Samtgemeindebürgermeister Ralf Handelsmann (Parteilos) keine Versäumnisse. Der mutmaßliche Täter sei bereits von einer Unterkunft in eine andere verlegt worden, weil er Streit mit Bewohnern gehabt habe. Dass die Gewalt dann so eskalieren würde, sei nicht absehbar gewesen, Handelsmann. In Zukunft wollen sich die Ausländerbehörde des Landkreises, der Sozialpsychiatrische Dienst der AWO und Vertreter der Samtgemeinde regelmäßiger zusammen setzen und dazu auch weitere Gemeinden aus dem Landkreis Stade einladen, um ihre Informationen über die Situation in den Asylunterkünften besser austauschen zu können. Kommenden Mittwoch soll es zudem eine öffentliche Informationsveranstaltung zu den Geschehnissen in der Asylunterkunft in Fredenbeck geben. Bereits im Juni war dort ein Bewohner durch Messerstiche getötet worden.

Jederzeit zum Nachhören
Ein alter Kran im Lüneburger Hafenviertel. © NDR Foto: Julius Matuschik
10 Min

Nachrichten aus dem Studio Lüneburg

Was in Ihrer Region wichtig ist, hören Sie in dem Mitschnitt der 17:00 Uhr Regional-Nachrichten auf NDR 1 Niedersachsen. 10 Min

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Lüneburg | 29.11.2019 | 07:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

Ein Abstrichstäbchen wird in einer Corona-Test- Einrichtung gehalten. © picture alliance/dpa Foto: Britta Pedersen

Bislang 160 negative Corona-Tests an Schulen in Soltau

Auch bei Lehrkräften von zwei Schulen wurden Abstriche beziehungsweise Untersuchungen auf Antikörper gemacht. mehr

Die Grünbrücke von oben. Sie verbindet zwei große Waldstücke. © NDR Foto: Carsten Janz

Niedersachsen hinkt beim Bau von Grünbrücken hinterher

Viele der ursprünglich für notwendig erklärten Wildüberquerungen für Autobahnen wurden aus den Plänen gestrichen. mehr

Hamburgs Simon Terodde (l.) trifft gegen Würzburg. © WITTERS Foto: TayDucLam

Terodde wieder mit Doppelpack - HSV schlägt Würzburg

Die Hamburger feierten in der Zweiten Liga den fünften Sieg in Folge und bauten ihren Vorsprung an der Tabellenspitze aus. mehr

St. Paulis Daniel-Kofi Kyereh (l.) und Darmstadts Immanuel Höhn kämpfen um den Ball. © WITTERS Foto: ThorstenWagner

2:2 in Darmstadt - St. Pauli mit spätem Punktgewinn

Auch im neunten Gastspiel in Darmstadt sind die Kiezkicker sieglos geblieben. Aber sie holten einen 0:2-Rückstand auf. mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen