Stand: 18.08.2020 09:50 Uhr  - NDR 1 Niedersachsen

Tödlicher Polizei-Schuss - weitere Ermittlungen

Außenansicht des Oberlandesgerichts Celle. Eine Person geht auf die Eingangstür zu.  Foto: Hans-Christian Hoffmann
Die Generalstaatsanwaltschaft Celle fordert weitere Ermittlungen durch die Staatsanwaltschaft Stade. (Themenbild)

Der Fall des von einem Polizisten erschossenen Flüchtlings muss von der Staatsanwaltschaft neu bewertet werden. Dies berichtet NDR 1 Niedersachsen. Die Generalstaatsanwaltschaft Celle habe die Staatsanwaltschaft Stade angewiesen, weitere Ermittlungen zu führen. Vor rund einem Jahr war der Geflüchtete Aman A. in Bützfleth aus einer Polizeipistole tödlich getroffen worden. Nach Erkenntnissen der Staatsanwaltschaft Stade hatte für den Polizisten eine Notwehrsituation vorgelegen.

VIDEO: Weitere Ermittlungen im Fall Aman A. (1 Min)

Weitere Informationen
Der Eingangsbereich einer Unterkunft für Geflüchtete. © NDR

Stade: Zahl der Schüsse aus Dienstwaffe unklar

Die Staatsanwaltschaft prüft die Umstände des tödlichen Schusses eines Polizeibeamten auf einen Mann in einer Flüchtlingsunterkunft in Stade. Unklar ist die Zahl der abgegebenen Schüsse. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Lüneburg | 18.08.2020 | 09:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

Schild mit der Aufschrift "Sperrbereich - Kein Zutritt - Vorsicht Strahlung" vor gelben Fässern © dpa Foto: Jens Wolf

Endlager: Bayern schert aus - Niedersachsen schäumt

Ende September soll eine Vorauswahl der Standorte für ein Atommüllendlager benannt werden. Bayerns Umweltminister drängt auf Gorleben - und erntet heftige Kritik aus Niedersachsen. mehr

Ein Bus, mit Werbung beklebt. © NDR

Gestohlener Linienbus in Harsefeld aufgetaucht

Der verschwundene Linienbus des KGV Stade ist wieder da: Eine Zeugin entdeckte das Fahrzeug in Harsefeld. Der Bus war in der Nacht zu Dienstag von einem Betriebshof gestohlen worden. mehr

Ein Schild weist auf den Besuchereingang des Bundesgerichtshofs in Karlsruhe hin. © dpa-Bildfunk Foto: Uli Deck

BGH: Gestohlener Campingbus gehört neuen Käufern

Eine Familie darf laut BGH einen gestohlenen Campingbus behalten, den sie nichts ahnend gekauft hat. Er hatte einem Autohaus in Buxtehude gehört, das ihn zur Probefahrt verliehen hatte. mehr

Blick auf die Eingangstür des Landgerichts Lüneburg. © NDR Foto: Julius Matuschik

Versuchter Totschlag: Haftstrafe für 28-Jährigen

Das Landgericht Lüneburg hat einen 28-Jährigen unter anderem wegen versuchten Totschlags zu sechseinhalb Jahren Haft verurteilt. Er war in zwei Asylunterkünften gewalttätig geworden. mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen