Stand: 21.01.2021 09:16 Uhr

Tierköder mit Rasierklingen in Buxtehude entdeckt

Die Seite eines Polizeibusses. © NDR Foto: Thomas Hans
Die Polizei hat Ermittlungen eingeleitet. (Symbolbild)

Die Polizei und das Veterinäramt in Buxtehude (Landkreis Stade) warnen vor Tierködern mit Rasierklingen. Nach Angaben eines Sprechers hatte eine Hundehalterin am Sonntag ein präpariertes Wurststück entdeckt. Sie konnte ihrem Hund den Köder demnach gerade noch rechtzeitig aus dem Maul nehmen. Kurz darauf meldeten sich zwei weitere Personen bei der Polizei, die ähnliche Funde gemacht hatten. Es wurde Anzeige wegen Verstoßes gegen das Tierschutzgesetz erstattet. Hinweise nehmen die Beamten unter der Telefonnummer (04161) 64 71 15 entgegen.

Jederzeit zum Nachhören
Ein alter Kran im Lüneburger Hafenviertel. © NDR Foto: Julius Matuschik
8 Min

Nachrichten aus dem Studio Lüneburg

Was in Ihrer Region wichtig ist, hören Sie in dem Mitschnitt der 15.00 Uhr Regional-Nachrichten auf NDR 1 Niedersachsen. 8 Min

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Lüneburg | 21.01.2021 | 10:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

Ein Mann verteilt Rindenmulch in seinem Kleingarten. © dpa-Bildfunk Foto: Philipp Schulze

Corona-Krise lässt Kleingärten weiter boomen

Die eingeschränkten Freizeitmöglichkeiten machen den Garten in der Stadt attraktiv - vor allem für Familien mit Kindern. mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen