Die Kandidatin für das Bürgermeisteramt Katharina Ebeling im Portrait. © Katharina Ebeling

Südheide: Ebeling bekommt bei Bürgermeisterwahl 90,9 Prozent

Stand: 21.02.2021 20:00 Uhr

Wegen Corona ist die Bürgermeisterwahl der Gemeinde Südheide als reine Briefwahl durchgeführt worden. 90,9 Prozent stimmten für Katharina Ebeling (CDU), die als einzige Kandidatin antrat.

Ebeling bekam nach Angaben der Gemeinde 4.238 Ja-Stimmen, 423 Personen votierten gegen sie. Die Wahlbeteiligung lag bei 49,4 Prozent. Insgesamt waren rund 9.600 Personen wahlberechtigt. Ihre Briefe mussten am Sonntag bis 18 Uhr bei der Gemeinde im Landkreis Celle eingegangen sein.

Reine Briefwahl wegen Ansteckungsrisiko

Als Begründung für die Entscheidung zur Abstimmung per Brief hatte die Gemeinde auf ihrer Homepage geschrieben: "Aufgrund der anhaltend hohen Neuinfektionen mit dem Coronavirus und den bestehenden Beschränkungen ist die Durchführung einer Wahl in Wahllokalen sowohl für die Wahlhelfer als auch für die Wähler und Wählerinnen kaum darstellbar." Selbst durch umfangreiche Hygienekonzepte und Maßnahmen zur Senkung des Infektionsrisikos habe eine Ansteckung mit dem Coronavirus nicht vollständig ausgeschlossen werden können.

Ebeling folgt auf Flader

Bis zum 30. September 2020 war Axel Flader (CDU) Bürgermeister der Gemeinde, er wurde zum 1. Oktober 2020 Sozialdezernent beim Landkreis Celle. Als Nachfolgerin tritt nun Katharina Ebeling an, die Kandidatin des CDU-Gemeindeverbands Südheide. Die Kommunalbeamtin aus Baven ist bislang Leiterin des Fachbereichs Bauen, Planen und Entwicklung in der Gemeinde Südheide. Sie hat nach eigenen Angaben folgende Ziele:

  • Digitalisierung vorantreiben und moderne Kommunikationsformen nutzen
  • Erschließung neuer Baugebiete
  • Bedarfsorientierte Integrierte Entwicklungsplanung "Gemeinde Südheide 2040"
  • Barrierefreiheit bei allen Maßnahmen der Gemeinde berücksichtigen
  • Steigerung der Wohn- und Aufenthaltsqualität in den Ortschaften
  • Erhaltung und Stärkung des Schul- und Bildungsstandortes
  • Ein familienfreundliches und generationenübergreifendes Leben in der Gemeinde Südheide fördern
  • Wirtschaft stärken als Grundlage für eine auskömmliche Finanzstruktur der Gemeinde
  • Klimaschutz und Wirtschaft sollen sich im Einklang positiv entwickeln
  • Finanzielle Leistungsfähigkeit der Gemeinde Südheide dauerhaft erhalten

Archiv

Nachrichten aus dem Studio Lüneburg

Was in Ihrer Region wichtig ist, hören Sie in dem Mitschnitt der 15:00 Uhr Regional-Nachrichten auf NDR 1 Niedersachsen. 8 Min

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Lüneburg | 22.02.2021 | 06:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

Claudia Johanna Kalisch (Grüne) schaut für ein Porträt in die Kamera. © dpa-Bildfunk Foto: Philipp Schulze

Nach drei Jahrzehnten: Neues Stadtoberhaupt für Lüneburg

Claudia Kalisch (Grüne) folgt auf Ulrich Mädge und sorgt für zwei Premieren. Eine knappe Entscheidung fiel in Munster. mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen