Stand: 17.03.2020 15:26 Uhr

Stade: Wasserleiche nach Monaten identifiziert

Ein Blaulicht befindet sich auf einem Polizeiwagen. © picture alliance / dpa Foto: Friso Gentsch
Nach sieben Monaten konnte die Identität des Toten geklärt werden. (Themenbild)

Eine im August in der Elbe bei Stade-Abbenfleth entdeckte Wasserleiche konnte nach sieben Monaten identifiziert werden. Wie die Polizei am Dienstag mitteilte, handelt es sich um einen 47 Jahre alten Hamburger. Dies habe ein DNA-Abgleich bestätigt. Der Unbekannte hatte sich offenbar mit einem selbstgebauten Sprengsatz das Leben genommen. Trotz umfangreicher Ermittlungen war die Identität des Mannes lange nicht geklärt. Im Januar diesen Jahres meldete sich eine Zeugin bei der Hamburger Polizei, die ihren Halbbruder aus Hamburg-Altona als vermisst meldete. Den Ermittlern der Hamburger Polizei gelang es dann, über eine Datenbank eine Verbindung zu dem Stader Fall herzustellen.

Jederzeit zum Nachhören
Ein alter Kran im Lüneburger Hafenviertel. © NDR Foto: Julius Matuschik
10 Min

Nachrichten aus dem Studio Lüneburg

Was in Ihrer Region wichtig ist, hören Sie in den Regional-Nachrichten bei NDR 1 Niedersachsen. Hier ist der Mitschnitt der 17.00-Uhr-Sendung. 10 Min

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Lüneburg | 17.03.2020 | 14:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

Eine zweispännige Pferdekutsche fährt durch die Lüneburger Heide. © NDR Foto: Henning Nasse

Durchwachsene Saison für Kutschfahrer in Lüneburger Heide

Am Anfang der Saison war unklar, welche Corona-Regeln in den Kutschen gelten. Danach stieg die Nachfrage aber stark. mehr

Symbolbild Polizei, Wagen und Uniformierter © dpa

Rotkohl und Eier an Hauswänden: Randale in Lüneburg

Die Schäden liegen bereits im vierstelligen Bereich. Für die Polizei ist es kein "Dummejungenstreich" mehr. mehr

Stilisierte Coronaviren überziehen eine Karte von Norddeutschland © imago images Foto: Science Photo Library

Corona: Infektionszahlen steigen, Einschränkungen nehmen zu

In sieben niedersächsischen Kommunen liegt die Sieben-Tage-Inzidenz mittlerweile über dem Grenzwert von 50. mehr

Ein Polizist hält eine Kelle mit der Aufschrift "Halt Polizei" in der Hand. © picture alliance / dpa Foto: Bodo Marks

20-Jährige attackiert und beleidigt Polizisten in Zeven

Die Beamten hatten die alkoholisierte Autofahrerin angehalten, weil sie Schlangenlinie gefahren war. mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen