Stand: 09.07.2020 08:00 Uhr

Soltau: Autofahrer von Zug gestreift

Ein 56-jähriger Autofahrer ist am Mittwochabend in Soltau (Heidekreis) an einem Bahnübergang von einem Güterzug gestreift und dabei leicht verletzt worden. Nach Angaben der Polizei kreuzt der Gleisabschnitt bei Harmelingen einen Privatweg zu einem Angelteich und ist nur schwer einsehbar. Weil der Autofahrer deshalb langsam über die Gleise fuhr, sei Schlimmeres verhindert worden. Er habe sich "über die Schienen getastet", sagte eine Sprecherin. Dabei wurde sein Wagen erfasst und gegen einen Baum geschleudert. Der Zugführer hatte nach Polizeiangaben nur einen lauten Knall gehört. An dem Auto entstand Totalschaden.

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Lüneburg | 09.07.2020 | 08:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

Die Pflegeeltern sitzen an einem Tisch. © NDR

Kinder mit Behinderungen: Pflegemutter kämpft um Hilfe

Obwohl ein Familiengericht der Pflegemutter recht gab, will das Jugendamt Uelzen die finanzielle Grundlage entziehen. mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen