Stand: 13.02.2018 10:40 Uhr

Rotenburg: Haushalte nach Rohrbruch ohne Wasser

Nach einem Wasserrohrbruch am Dienstagmorgen in Rotenburg (Wümme) haben zeitweise 100 Haushalte auf dem Trockenen gesessen. Nach Angaben der Stadtwerke war gegen fünf Uhr im gesamten Stadtgebiet der Druck abgefallen. Am Vormittag seien jedoch fast alle Haushalte wieder normal versorgt worden, so die Stadtwerke. 15 Haushalte, die auch am Vormittag noch ohne Wasser waren, sollten bis zum Nachmittag wieder ans Netz angeschlossen werden.

Videos
29:30
7 Tage

7 Tage... Gas Wasser Scheiße

10.01.2018 23:45 Uhr
7 Tage

Der Klempner kommt, wenn es ungemütlich wird. Natürlich immer zu spät, mit Bierfahne und Bauarbeiterdekolleté. So zumindest das Klischee. Aber wie sieht ihr Alltag wirklich aus? Video (29:30 min)

Feuerwehrleute fallen in Loch

Nach dem Rohrbruch gegen 4.30 Uhr seien aus einem Loch in einem Gehweg im Stadtteil Mühlenende erhebliche Mengen Wasser auf die umliegenden Straßen geflossen, hieß es. Aufgrund der Minusgrade sei es teils zu erheblicher Straßenglätte gekommen. Verkehrsunfälle habe es jedoch keine gegeben. Allerdings seien zwei Feuerwehrleute in das Loch gestürzt, das sich bildete, als der Boden plötzlich nachgegeben hat. Die Männer kamen mit dem Schrecken davon.

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Aktuell | 13.02.2018 | 10:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen

03:04
Hallo Niedersachsen

Wasserstand der Elbe sinkt weiter

17.08.2018 19:30 Uhr
Hallo Niedersachsen
03:20
Hallo Niedersachsen

Drochtersen gegen Bayern: Stadion vergrößert

17.08.2018 19:30 Uhr
Hallo Niedersachsen
03:24
Hallo Niedersachsen

Jugendliche helfen Wangerooger Naturschützern

17.08.2018 19:30 Uhr
Hallo Niedersachsen