Stand: 26.11.2021 12:26 Uhr

Rettungssanitäter dürfen impfen - aber es gibt zu wenige

"Mobiles Impfteam" steht auf einem Fahrzeug der Johanniter. © picture alliance Foto: Klaus-Dietmar Gabbert
Rettungssanitäter dürfen zwar auch impfen - aber es gibt zu wenige. (Themenbild)

Weil es zu wenige Impfärzte gibt, hat das Land Niedersachsen jetzt auch Rettungssanitätern erlaubt, Spritzen zu setzen - allerdings unter ärztlicher Aufsicht. Aus Sicht der Johanniter im Landkreis Harburg helfe das allerdings nur bedingt: Auch bei den Sanitäterinnen und Sanitätern gebe es einen akuten Mangel, heißt es von dort. Auch für die eigene Rettungswache suchten die Johanniter bereits Personal, sagte Regionalvorstand Thomas Edelmann.

 

Weitere Informationen
Ein Arzt impft einer Person in den Oberarm. © colourbox

Corona: Wo kann man sich in Niedersachsen impfen lassen?

Viele Landkreise bieten derzeit Sonder-Impfaktionen mit mobilen Teams an. Einzelheiten finden Sie in unserer Übersicht. mehr

 

Jederzeit zum Nachhören
Ein alter Kran im Lüneburger Hafenviertel. © NDR Foto: Julius Matuschik
8 Min

Nachrichten aus dem Studio Lüneburg

Was in Ihrer Region wichtig ist, hören Sie in dem Mitschnitt der 15:00 Uhr Regional-Nachrichten auf NDR 1 Niedersachsen. 8 Min

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Lüneburg | 26.11.2021 | 06:30 Uhr

Ein Arzt impft einer Person in den Oberarm. © colourbox

Corona: Wo kann man sich in Niedersachsen impfen lassen?

Viele Landkreise bieten derzeit Sonder-Impfaktionen mit mobilen Teams an. Einzelheiten finden Sie in unserer Übersicht. mehr

Mehr Nachrichten aus der Region

Ein Eselpfohlen kuschelt mit seiner Mutter. © Wildpark Schwarze Berge

Seltener Nachwuchs: Barock-Esel erblickt Licht der Welt

Das fast weiße Tier wurde im Wildpark Schwarze Berge in Rosengarten-Vahrendorf geboren. Die Art gilt als extrem selten. mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen