Das Wasser in einem Entwässerungsgraben ist rot gefärbt. © TV_Elbnews

Reichlich Paprikapulver färbt Wasser in Neu Wulmstorf rot

Stand: 12.05.2021 16:37 Uhr

Kriminalfall? Oder doch eine biblische Plage? Mysteriöses blutrot gefärbtes Wasser hat in Neu Wulmstorf (Landkreis Harburg) Passanten und Behörden Rätsel aufgegeben.

Spaziergängern war zunächst aufgefallen, dass ein Wassergraben völlig in rot getaucht war. Sie alarmierten sofort die Feuerwehr, die - offenbar selbst ratlos - zunächst Proben von der Flüssigkeit nahm. Das berichtet die Hamburger Morgenpost (MoPo). Spezialisten der Hamburger Umweltwache, die die Proben analysierten, konnten demnach aber Entwarnung geben: Eine Gefahr für Menschen und Umwelt bestünde nicht.

Paprikapulver ist des Rätsels Lösung

Die Feuerwehr machte sich weiter auf die Suche nach der Quelle des gefärbten Wassers und öffnete dabei mehrere Gullydeckel. Die unterirdische Spur führte sie dann zu dem Gelände eines Bauhofs, auf dem mehrere Container mit Paprikapulver lagerten. Laut Feuerwehr war eine nicht unerhebliche Menge des Pulvers von dort mitsamt Regenwasser in die Kanalisation gelaufen und dann am Wassergraben wieder nach oben gespült worden. Ob das Paprikapulver absichtlich entsorgt wurde, ermittelt nun die Polizei.

Dieses Thema im Programm:

Regional Lüneburg | 12.05.2021 | 13:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

Die Pflegeeltern sitzen an einem Tisch. © NDR

Kinder mit Behinderungen: Pflegemutter kämpft um Hilfe

Obwohl ein Familiengericht der Pflegemutter recht gab, will das Jugendamt Uelzen die finanzielle Grundlage entziehen. mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen