Stand: 20.03.2019 10:55 Uhr

Reetdachhaus abgebrannt: War es Brandstiftung?

Nach dem Brand eines Reetdachhauses in Hollern-Twielenfleth (Landkreis Stade) ermittelt die Polizei nun wegen Brandstiftung. Ein technischer Defekt könne ausgeschlossen werden, sagte Polizeisprecher Rainer Bohmbach NDR 1 Niedersachsen. Ob es einen Zusammenhang zu weiteren Bränden in Hollern und Stade vor wenigen Wochen gebe, sei noch nicht klar. Das etwa 100 Jahre alte leer stehende Reetdachhaus war vor elf Tagen komplett abgebrannt. Der Schaden wurde mit etwa 250.000 Euro beziffert.

Weitere Informationen

Reetdachhaus im Alten Land abgebrannt

Im Alten Land im Landkreis Stade ist am Sonnabend ein Reetdachhaus niedergebrannt. Rund 160 Feuerwehrleute waren im Einsatz. Verletzt wurde niemand, der Schaden beträgt etwa 250.000 Euro. (09.03.2019) mehr

02:03

Der Niedersachsen News-Stream

Immer aktuell: Das Video mit den neuesten Nachrichten aus Niedersachsen von Donnerstag, den 18. April 2019. Video (02:03 min)

 

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Lüneburg | 20.03.2019 | 13:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen

03:52
Hallo Niedersachsen
03:00
Hallo Niedersachsen
03:45
Hallo Niedersachsen