Stand: 17.06.2020 09:54 Uhr

Polizei durchsucht Wohnungen von Automatensprengern

Polizeiwagen © picture alliance Foto: Marius Becker
Die Einsatzkräfte stellten in mehreren Wohnungen Beweismaterial sicher. (Themenbild)

Einsatzkräfte der Bundespolizei haben am Mittwochmorgen Wohnungen von mutmaßlichen Automatensprengern in Lüneburg und Neetze (Landkreis Lüneburg) durchsucht. Wie NDR 1 Niedersachsen berichtet, wurde dabei nach Angaben der Polizei Beweismaterial, darunter unter anderem Datenträger, sichergestellt. Bereits Mitte Mai hatten die Beamten in Lüneburg drei Personen festgenommen. Sie sitzen seitdem in Untersuchungshaft. Die Männer sollen im Januar einen Fahrkartenautomaten in Bardowick gesprengt haben.

Weitere Informationen
Ein mit Bewegungsunschärfe abgelichtetes Polizeiauto fährt mit Blaulicht eine Straße entlang. © NDR Foto: Julius Matuschik

Automatensprengungen: Zwei Personen festgenommen

Im Raum Dannenberg und Lüneburg sind mehrere Automaten gesprengt worden. Zwei Tatverdächtige konnte die Polizei nach einer Verfolgungsjagd stellen. Weitere Personen sind noch flüchtig. mehr

Jederzeit zum Nachhören
Ein alter Kran im Lüneburger Hafenviertel. © NDR Foto: Julius Matuschik
8 Min

Nachrichten aus dem Studio Lüneburg

Was in Ihrer Region wichtig ist, hören Sie in dem Mitschnitt der 15.00 Uhr Regional-Nachrichten auf NDR 1 Niedersachsen. 8 Min

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Lüneburg | 17.06.2020 | 09:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

Hallenbad unter Wasser. © NDR Foto: Julius Matuschik

Allein im Wasser: Schneverdingen öffnet sein Hallenbad

Dauerkartenbesitzer können die Anlage im Heidekreis stundenweise für sich und Mitglieder ihres Haushalts nutzen. mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen