Stand: 27.10.2021 09:32 Uhr

Polizei Buxtehude setzt Ermittler auf Brände an

Auf dem mit Gegenlicht fotografiertem Jackenärmel einer Polizeiuniform ist das niedersächsischen Wappen aufgenäht. © NDR Foto: Julius Matuschik
Die Polizei in Buxtehude will den Verursachern mehrerer Brände auf die Spur kommen. (Themenbild)

Die Polizei in Buxtehude will eine Ermittlungsgruppe einrichten, die nach den Verursachern einiger Brände in der Hansestadt fahndet. Das sagte ein Polizeisprecher dem NDR in Niedersachsen auf Nachfrage. Am vergangenen Wochenende wurde die Feuerwehr zu mehreren Bränden gerufen, die offenbar absichtlich gelegt wurden. Es gebe aber noch keinen Hinweis auf einen oder mehrere Täter. Die Ermittler schließen einen Zusammenhang mit Bränden in den vergangenen zwei Jahren in Buxtehude nicht aus.

Jederzeit zum Nachhören
Ein alter Kran im Lüneburger Hafenviertel. © NDR Foto: Julius Matuschik
8 Min

Nachrichten aus dem Studio Lüneburg

Was in Ihrer Region wichtig ist, hören Sie in dem Mitschnitt der 15.00 Uhr Regional-Nachrichten auf NDR 1 Niedersachsen. 8 Min

Weitere Informationen
Feuerwehrleute löschen ein Reetdachhaus. © TV Elbnews

Brand zerstört unbewohntes Reetdachhaus in Buxtehude

Das Haus brannte bis auf die Grundmauern nieder. Die Ursache ist noch unklar. Verletzt wurde niemand. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Lüneburg | 27.10.2021 | 06:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

Der Zug mit den Castorbehältern wird in der Verladestation in Dannenberg von einem Kran entleert und die Behälter auf Tieflader umgeladen. © dpa Foto: Jochen Lübke

Vor zehn Jahren: Der letzte Castor rollt durch Niedersachsen

Zehntausende demonstrieren gegen den Atommüll-Transport nach Gorleben. Eine besondere Aktion blieb im Gedächtnis. mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen