Stand: 24.09.2020 20:38 Uhr

Plädoyers im Stalking-Prozess in Lüneburg

Blick auf die Eingangstür des Landgerichts Lüneburg. © NDR Foto: Julius Matuschik
Der 28 Jahre alte Angeklagte hat die Taten vor Gericht gestanden (Themenbild).

In einem Prozess wegen Stalkings vor dem Landgericht Lüneburg sind am Donnerstag die Plädoyers von Staatsanwaltschaft und Verteidigung gehalten worden, wie NDR 1 Niedersachsen berichtet. Im Laufe des Prozesses hatte der 28-jährige Angeklagte gestanden, seiner früheren Freundin in Lüneburg und Adendorf massiv nachgestellt zu haben. Er hatte sie laut Anklage mit dem Auto verfolgt, sie mit Anrufen und SMS bedrängt, sie bedroht und zudem Feuer am Haus ihrer Eltern gelegt. Das Urteil wird für kommende Woche erwartet.

Weitere Informationen
Ein Stalker beobachtet eine Frau beim Telefonieren © dpa/ Picture-Alliance Foto: Frank Kleefeldt

Stalking-Vorwürfe: 28-Jähriger angeklagt

Nachstellung, Hausfriedensbruch, schwere Brandstiftung: Vor dem Landgericht Lüneburg muss sich ein 28-Jähriger verantworten, der seiner Ex-Freundin massiv nachgestellt haben soll. mehr

Jederzeit zum Nachhören
Ein alter Kran im Lüneburger Hafenviertel. © NDR Foto: Julius Matuschik
8 Min

Nachrichten aus dem Studio Braunschweig

Was in Ihrer Region wichtig ist, hören Sie in dem Mitschnitt der 15.00 Uhr Regional-Nachrichten auf NDR 1 Niedersachsen. 8 Min

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Lüneburg | 24.09.2020 | 07:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

Ein Tropfen hängt an der Nadel einer Spritze. © dpa-Bildfunk Foto: Karl-Josef Hildenbrand/dpa

Zu wenig Impfstoffdosen: Impfzentrum im Nordosten auf Eis

Start der gemeinsamen Einrichtung der Landkreise Uelzen und Lüchow wird verschoben. Kritik an Vergabe des Vakzins. mehr

Toni Leistner vom HSV © Witters Foto: Valeria Witters

Leistner glaubt an HSV-Aufstieg: "Geben als Team alles dafür"

Gleichzeitig warnt der HSV-Routinier vor Fortuna Düsseldorf, dem nächsten Gegner am heutigen Dienstag. mehr

Zwei Polizisten gehen einen beleuchteten Weg entlang. © picture alliance/dpa/dpa-Zentralbild Foto: Robert Michael

Landkreis Uelzen erwägt nächtliche Ausgangssperre

Hoher Inzidenzwert ist weiter steigend. Landrat Blume kritisiert Corona-Verstöße vom Wochenende als unverantwortlich. mehr

Eine Polizeistreife fährt in der Nacht zu einem Einsatz. © picture alliance/dpa/Patrick Seeger Foto: Patrick Seeger

Sieben verschiedene Haushalte: Corona-Party aufgelöst

Die 15- bis 20-Jährigen hatten sich in einer Wohnung in Gnarrenburg getroffen. Die Polizei musste einschreiten. mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen