Stand: 29.04.2021 11:09 Uhr

Öffis empfehlen: Vorsichtshalber immer FFP2-Maske tragen

Ein junger Mann trägt eine FFP2-Maske. © picture alliance/dpa | Frank Rumpenhorst Foto: Frank Rumpenhorst
Im ÖPNV lieber immer FFP2-Masken tragen - das wird in Lüchow-Dannenberg empfohlen. (Themenbild)

Die Lüchow-Schmarsauer Eisenbahn (LSE), die im Landkreis Lüchow-Dannenberg das Busliniennetz bedient, rät allen Fahrgästen - unabhängig von der Inzidenz - eine FFP2 Maske zu tragen. Der Grund sind Corona-Vorschriften, die sich möglicherweise während der Fahrt ändern können. Denn bei einer Inzidenz über 100 gilt die Bundes-Notbremse - damit wird die FFP2-Maske im öffentlichen Nahverkehr automatisch Pflicht. Bei einer Inzidenz unter 100 können Fahrgäste allerdings auch eine medizinische OP-Maske tragen. Wenn ein Bus allerdings die Landkreisgrenze überquert, kann die FFP2-Maske auch schnell während der Fahrt Pflicht werden. Daher die Empfehlung der LSE: FFP2 vorsichtshalber immer aufsetzen.

Jederzeit zum Nachhören
Ein alter Kran im Lüneburger Hafenviertel. © NDR Foto: Julius Matuschik
8 Min

Nachrichten aus dem Studio Lüneburg

Was in Ihrer Region wichtig ist, hören Sie in dem Mitschnitt der 15.00 Uhr Regional-Nachrichten auf NDR 1 Niedersachsen. 8 Min

Weitere Informationen
Eine Apothekerin gibt einer älteren Kundin mehrere FFP2-Atemschutzmasken. © dpa-Bildfunk Foto: Hauke-Christian Dittrich

Nur mit FFP2-Maske in Bahnen und Busse in Hannover

Die neue Regelung gilt ab Sonnabend - sogenannte OP-Masken sind nicht mehr ausreichend, heißt es von der Üstra. (23.04.2021) mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Lüneburg | 29.04.2021 | 09:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

Ein Ehepaar zeigt an der Rezeption eines Hotels einen Impfausweis vor. © dpa-Bildfunk Foto: Sina Schuldt

Tourismusbranche pocht auf weitere Öffnungen zu Pfingsten

Derzeit dürfen nur Gäste aus Niedersachsen beherbergt werden. Diese Regel macht vielen Betrieben schwer zu schaffen. mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen