Stand: 19.01.2021 12:43 Uhr

Nach Überfall in Stade: Mutmaßlicher Täter in U-Haft

Ein Verdächtiger wird in Handschellen abgeführt. © dpa - Bildfunk Foto: Marcus Brandt
Einer der beiden mutmaßlichen Täter befindet sich in Untersuchungshaft. (Themenbild)

Nach dem bewaffneten Überfall in einem Wohnhaus in Stade-Bützfleth sitzt einer der mutmaßlichen Täter in Untersuchungshaft. Das berichtet NDR 1 Niedersachsen. Drei mögliche Komplizen waren aus dem Polizeigewahrsam entlassen worden, möglicherweise waren die Täter zu acht. Die Gruppe soll in der Nacht von Sonnabend auf Sonntag eine Familie in deren Wohnung überfallen und dabei mehrere Hundert Euro Bargeld erbeutet haben. Dass sich Täter und Opfer kannten, könne nicht ausgeschlossen werden, so die Polizei. Es seien aber noch viele Fragen offen.

Weitere Informationen
Polizeiwagen © picture alliance Foto: Ralph Peters

Großfahndung in Stade-Bützfleth: Polizei jagt Räuber

Mindestens acht Männer haben Sonntagnacht eine Wohnung überfallen. Beamte nahmen vier Personen vorläufig fest. mehr

 

Jederzeit zum Nachhören
Ein alter Kran im Lüneburger Hafenviertel. © NDR Foto: Julius Matuschik
8 Min

Nachrichten aus dem Studio Lüneburg

Was in Ihrer Region wichtig ist, hören Sie in dem Mitschnitt der 15:00 Uhr Regional-Nachrichten auf NDR 1 Niedersachsen. 8 Min

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Lüneburg | 19.01.2021 | 13:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

Mit Straßenmalkreide hat eine Person "#socialdistancing erhöht die Gefahr von häuslicher Gewalt" auf den Boden geschrieben. © dpa - Bildfunk Foto: Julian Stratenschulte

Dunkelfeldstudie: Nimmt häusliche Gewalt im Lockdown zu?

Das Land Niedersachsen erforscht zum vierten Mal in einer anonymen Umfrage nicht angezeigte Straftaten. mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen