Stand: 09.04.2021 09:31 Uhr

Musikwoche Hitzacker: Schmaleres Programm und nur online

Mehrere Violinen, Stühle und Notenständer in einem Orchestergraben. © picture alliance / dpa Foto: Jens Büttner
Live, aber nur über das Internet: Die Musikwoche Hitzacker findet unter Corona-Bedingungen statt. (Themenbild)

Angesichts der andauernden Corona-Pandemie wird auch die diesjährige 35. Musikwoche Hitzacker anders laufen als sonst: Sie ist laut Veranstalter als Streaming-Festival geplant. Das heißt: Anstelle der eigentlich geplanten zehntägigen Veranstaltungsreihe im Mai wird es ein Angebot mit fünf Konzerten aus dem ursprünglichen Programm geben. Die Konzerte werden im Kulturzentrum Verdo ohne Publikum stattfinden und dann live im Internet übertragen. Die für das ursprünglich geplante Festival bestellten Konzertkarten seien nicht mehr gültig, heißt es.

Jederzeit zum Nachhören
Ein alter Kran im Lüneburger Hafenviertel. © NDR Foto: Julius Matuschik
7 Min

Nachrichten aus dem Studio Lüneburg

Was in Ihrer Region wichtig ist, hören Sie in dem Mitschnitt der 15:00 Uhr Regional-Nachrichten auf NDR 1 Niedersachsen. 7 Min

Weitere Informationen
Collage einer Geige und eines Klaviers. © Geige:picture-alliance / OKAPIA KG, Ge, Klavier: Panther Media Foto: Geige: Udo Kröner/OKAPIA, Klavier: M.Krüttgen Panther Media

Musikwoche Hitzacker auf Ende April verschoben

Grund ist die Corona-Pandemie. Die Karten für die 35. Ausgabe des Festivals behalten ihre Gültigkeit. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Lüneburg | 09.04.2021 | 08:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

Das Aufklärungsmerkblatt für das Impfen mit dem Impfstoff von Biontech/Pfizer liegt auf dem Schreibtisch einer Arztpraxis, während ein Patient geimpft wird. © dpa-Bildfunk Foto: Sina Schuldt

Niedersachsen: Bislang 250.000 Menschen in Arztpraxen geimpft

Seit dem 7. April dürfen niedergelassene Ärzte ihre Patienten gegen Corona impfen. Noch ist aber der Impfstoff knapp. mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen