Stand: 22.08.2021 14:05 Uhr

Motorradfahrer bei Unfall auf der A26 schwer verletzt

Ein Motorrad liegt nach einem Unfall auf einer Straße. © Polizei Stade
Die Honda kollidierte mehrfach mit der Leitplanke.

Am Sonntagvormittag ist es auf der Autobahn A26 zwischen den Anschlussstellen Jork und Horneburg zu einem Verkehrsunfall gekommen. Dabei erlitt ein 45-jähriger Motorradfahrer aus der Samtgemeinde Oldendorf-Himmelpforten (Landkreis Stade) schwere Verletzungen. Wie die Polizei mitteilte, war der Fahrer mit seiner Honda in Richtung Stade unterwegs, als er nach mehreren Überholmanövern mit hoher Geschwindigkeit die Kontrolle über seine Maschine verlor. Der Mann kollidierte daraufhin mehrfach mit der Mittelleitplanke und stürzte. Sein Motorrad wurde mehrere hundert Meter über die Fahrbahn geschleudert. Der 45-Jährige wurde mit einem Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus geflogen. Die Autobahn 26 musste für die Dauer der Rettungsarbeiten in Richtung Stade voll gesperrt werden.

Jederzeit zum Nachhören
Ein alter Kran im Lüneburger Hafenviertel. © NDR Foto: Julius Matuschik
8 Min

Nachrichten aus dem Studio Lüneburg

Was in Ihrer Region wichtig ist, hören Sie in dem Mitschnitt der 15.00 Uhr Regional-Nachrichten auf NDR 1 Niedersachsen. 8 Min

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Lüneburg | 23.08.2021 | 06:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

Fabrizio Sepe, Geschäftsführer des Serengeti-Parks, steht in seinem neuen Airbus A310 10+23. © dpa-Bildfunk Foto: Ole Spata

Geplanter Airbus-Transport in Tierpark bleibt umstritten

Naturschützer und der Bürgermeister der Gemeinde Wedemark fürchten, dass Bäume dem Transport zum Opfer fallen könnten. mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen