Stand: 03.10.2018 19:45 Uhr

Millionenschaden nach Feuer in Dannenberg

In der Altstadt von Dannenberg (Landkreis Lüchow-Dannenberg) ist Dienstagabend der Dachstuhl eines Wohn- und Geschäftshauses in Brand geraten. Die Flammen griffen wegen der engen Bebauung schnell auf zwei benachbarte Fachwerkhäuser über. Alle drei Gebäude in der Altstadt wurden völlig zerstört. Die Polizei schätzt den Schaden auf etwa 1,5 Millionen Euro. Die rund 30 Bewohner bemerkten den Qualm und konnten selbstständig ihre Wohnungen verlassen. Sie wurden anschließend größtenteils in privat organisierten Unterkünften untergebracht. Ihre Wohnungen bleiben vorerst unbewohnbar. Verletzt wurde niemand.

Polizei untersucht Brandort

Nach Angaben der Polizei war die Feuerwehr mit einem Großaufgebot von 350 Einsatzkräften vor Ort. Ein Feuerwehrmann erlitt eine leichte Rauchvergiftung. Durch die Löscharbeiten wurden noch weitere Häuser beschädigt, auch deren Bewohner mussten ihre Wohnungen verlassen, so die Polizei. Das Feuer ist inzwischen gelöscht. Nur noch eine Brandwache ist vor Ort. Die Suche nach der Ursache hat noch nicht begonnen. "Der Brandort ist noch zu heiß", sagte ein Polizeisprecher NDR.de. Ein Betreten sei derzeit noch nicht möglich. Aktuell könnten weder eine technische Ursache noch Brandstiftung ausgeschlossen werden, hieß es.

Die Polizei Lüchow sucht nach Zeugen, die den Brand beobachtet haben. Sie können sich unter der Telefonnummer (05841) 122 0 melden.


15.10.2018 15:00 Uhr

In einer früheren Version haben wir geschrieben, dass die Bewohner in städtischen Unterkünften untergebracht wurden und nicht in privat organisierten. Wir bitten, den Fehler zu entschuldigen.

 

Weitere Informationen
01:13

Feuerwehr: Vom Notruf zum Einsatz

Was passiert, wenn Sie im Notfall die 112 anrufen? Dieses Video erklärt die fünf W-Fragen und was die Feuerwehrleute zwischen Notruf und Einsatz machen. Video (01:13 min)

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Aktuell | 03.10.2018 | 12:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen

03:27
Hallo Niedersachsen
02:29
Hallo Niedersachsen
04:04
Hallo Niedersachsen