Stand: 14.01.2021 16:20 Uhr

Mehr Naturschutz für Oederquarter Moor im Nordosten

Moorlandschaft im Sonnenaufgang. © picture alliance/Zoonar Foto: Olaf Juergens
Das Oederquarter Moor soll renaturiert werden. (Themenbild)

Durch Wiedervernässung soll das Naturschutzgebiet Oederquarter Moor in den Landkreisen Stade und Cuxhaven erhalten werden. Die anhaltende Entwässerung des Moores gefährde das für den Naturschutz wertvolle Areal, teilte der Niedersächsische Landesbetrieb für Wasserwirtschaft, Küsten- und Naturschutz am Donnerstag mit. Die Betriebsstelle in Lüneburg arbeite deshalb daran, den oberflächigen Abfluss von Niederschlägen zu reduzieren. Zunehmende Dürreperioden und dadurch weiter gesunkene Moor-Wasserstände führten zu einer beschleunigten Zersetzung von Torfen und damit zur Freisetzung von klimaschädlichen Treibhausgasen. Um dem zu begegnen, werden nun Entwässerungsgräben auf den landeseigenen Flächen im und am Rand des 109 Hektar großen Naturschutzgebietes verschlossen. Das Projekt werde mit EU-Geldern und Landesmitteln des niedersächsischen Umweltministeriums gefördert, hieß es.

Jederzeit zum Nachhören
Ein alter Kran im Lüneburger Hafenviertel. © NDR Foto: Julius Matuschik
8 Min

Nachrichten aus dem Studio Lüneburg

Was in Ihrer Region wichtig ist, hören Sie in dem Mitschnitt der 15.00 Uhr Regional-Nachrichten auf NDR 1 Niedersachsen. 8 Min

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Lüneburg | 14.01.2021 | 17:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

Seevetal: Polizisten untersuchen in einem Waldstück die in einem Erddepot sichergestellten Gegenstände. © Feuerwehr Seevetal Foto: Feuerwehr Seevetal

Seevetal: Erdbunker stammt wohl nicht von der RAF

Laut Landeskriminalamt deuten die gefundenen Spuren eher auf die Gruppe Revolutionäre Zellen (RZ) hin. mehr

Ein Corona-Schnelltest wird durchgeführt. © picture alliance / dpa Foto: Sven Hoppe

Corona: Stader Seniorenheim fordert Hilfe der Bundeswehr an

Die Soldaten sollen das Personal nach einem erneuten Corona-Ausbruch bei den notwendigen Schnelltests unterstützen. mehr

Eon Corona-Impfmittel und eine Spritze liegen auf einem Tisch © picture alliance / Geisler-Fotopress | Matthias Wehnert/Geisler-Fotopre Foto: Matthias Wehnert

Probleme bei Impftermin-Vergabe für 80-Jährige erwartet

Das Land rechnet damit, dass die Telefon-Hotline und die Internetseite dem Ansturm nicht gewachsen sein werden. mehr

Rote Rose auf einem Grab © picture-alliance/chromorange

Corona führt zu Übersterblichkeit am Jahresende

Im Oktober und November sind in Niedersachsen mehr Menschen gestorben als im Schnitt der Vorjahre. Tendenz: steigend. mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen