Stand: 09.12.2020 14:26 Uhr

Maskenverweigerer beleidigt Zugbegleiterin als "Domina"

Mitarbeiter der DB Sicherheit und Beamte der Bundespolizei gehen durch einen Zug und kontrollieren, ob die Corona-bedingte Maskenpflicht eingehalten wird. © picture alliance/Annette Ried Foto: Annette Ried
Das Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung im ÖPNV wird immer wieder kontrolliert. (Themenbild)

Ein 58-jähriger Deutscher hat in einem ICE von Hamburg Richtung Hannover eine Zugbeleiterin als "Domina" beleidigt. Die 27-Jährige hatte den Mann zuvor gebeten, eine Mund-Nasen-Bedeckung aufzusetzen, wie die Bundespolizei am Mittwoch mitteilte. Der 58-Jährige weigerte sich und wollte den Zug in Lüneburg auch nicht verlassen. Bundespolizisten setzten den amtsbekannten Fahrgast im Bahnhof Lüneburg an die frische Luft. Die Bundespolizei hat nach eigenen Angaben in zwei Jahren bereits in rund 380 Vorgängen gegen ihn ermittelt. Neu hinzugekommen sind jetzt Strafanzeigen wegen Beleidigung, Hausfriedensbruch und Erschleichen von Leistungen.

Jederzeit zum Nachhören
Ein alter Kran im Lüneburger Hafenviertel. © NDR Foto: Julius Matuschik
8 Min

Nachrichten aus dem Studio Lüneburg

Was in Ihrer Region wichtig ist, hören Sie in dem Mitschnitt der 15.00 Uhr Regional-Nachrichten auf NDR 1 Niedersachsen. 8 Min

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Lüneburg | 09.12.2020 | 17:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

Ein Arzt setzt eine Spritze in den Arm eines Mannes. © Photocase Foto: David Pereiras

Morgen entfällt die Testpflicht für Booster-Geimpfte

Die vollständige Impfserie und die Auffrischung befreien sie von den in Niedersachsen geltenden 2G-Plus-Regeln. mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen