Stand: 17.12.2018 08:41 Uhr

Maschen: Schwerlast-Lkw liefern 145-Tonnen-Brücke

Bild vergrößern
Auf der neuen Strecke sollen Güterzüge ab Sommer 2019 den Rangierbahnhof Maschen umfahren können.

Im Bereich des Rangierbahnhofs Maschen (Landkreis Harburg) setzen Bauarbeiter heute eine riesige neue Eisenbahnbrücke aus Stahl ein. Sie ist Teil einer neuen Strecke, über die Güterzüge Europas größten Rangierbahnhof umfahren können. Schwerlast-Lkw liefern die Brücke in zwei Teilen an. Die Brückenteile sind jeweils 14 Meter lang und haben ein Gesamtgewicht von 145 Tonnen. Zwei Kräne werden die Teile dann auf die schon fertige Stützkonstruktion über den Fluss Seeve heben. Die Brücke kostet zwei Millionen Euro.

Bahnknotenpunkt Hamburg soll entflochten werden

Das neue 3,5 Kilometer lange Umfahrungsgleis wird über die Seeve geführt und soll im Sommer 2019 fertig werden, wie eine Sprecherin der Deutschen Bahn NDR 1 Niedersachsen sagte. Hintergrund für den Bau ist eine Prognose des Bundesverkehrsministeriums, der zufolge der Güterverkehr von Hamburg nach Maschen bis 2030 weiter steigen wird. Das neue Gleis soll künftig dazu beitragen, den Bahnknoten Hamburg zu entflechten. Die Bahn hofft, dass dies Mitte des kommenden Jahrzehnts der Fall sein wird. Um die Anwohner vor Lärmbelästigung zu schützen, sollen fünf Meter hohe Lärmschutzwände gebaut werden.

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Lüneburg | 17.12.2018 | 07:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen

02:52
Hallo Niedersachsen
03:20
Hallo Niedersachsen
04:20
Hallo Niedersachsen