Stand: 17.11.2021 12:30 Uhr

Marodes Polizeigebäude in Winsen: Gewerkschaft besorgt

An einer Hausfassade hängt ein Leuchtschild mit der Aufschrift Polizei. © NDR Foto: Julius Matuschik
Die Deutsche Polizeigewerkschaft macht Druck wegen der sanierungsbedürftigen Dienststelle in Winsen. (Symbolbild)

Die Deutsche Polizeigewerkschaft und Gewerkschaft der Polizei (GdP) beklagen den schlechten Zustand der Dienststelle in Winsen (Landkreis Harburg). Sie sieht sogar die Gesundheit von 135 Beamtinnen und Beamten gefährdet. Den Angaben der Gewerkschaft zufolge ist das Polizeigebäude aus den 1950er Jahren marode. Es habe mehrfach Wassereinbrüche gegeben, weshalb aktuell auch die Küche in Winsen gesperrt sei. Die Mängel seien zum Teil seit Jahren bekannt, hieß es. Saniert werde aber nur häppchenweise. Die Gewerkschaft fordert ein Gesamtkonzept für das Instandsetzen.

Jederzeit zum Nachhören
Ein alter Kran im Lüneburger Hafenviertel. © NDR Foto: Julius Matuschik
8 Min

Nachrichten aus dem Studio Lüneburg

Was in Ihrer Region wichtig ist, hören Sie in dem Mitschnitt der 15.00 Uhr Regional-Nachrichten auf NDR 1 Niedersachsen. 8 Min

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Lüneburg | 17.11.2021 | 13:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

Nachdem eine Frau mit ihrem Auto in Stade in einen Supermarkt gefahren ist, ist ein Bereich im Supermarkt mit Absperrband versehen, Artikel liegen auf dem Boden. © Hellwig TV-Elbnews Produktion

82-Jährige fährt in Stade mit ihrem Auto in einen Supermarkt

Der Wagen zerstörte ein Schaufenster, beschädigte Regale und ein weiteres Fahrzeug. Die Frau wurde leicht verletzt. mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen