Stand: 17.11.2021 12:30 Uhr

Marodes Polizeigebäude in Winsen: Gewerkschaft besorgt

An einer Hausfassade hängt ein Leuchtschild mit der Aufschrift Polizei. © NDR Foto: Julius Matuschik
Die Deutsche Polizeigewerkschaft macht Druck wegen der sanierungsbedürftigen Dienststelle in Winsen. (Symbolbild)

Die Deutsche Polizeigewerkschaft und Gewerkschaft der Polizei (GdP) beklagen den schlechten Zustand der Dienststelle in Winsen (Landkreis Harburg). Sie sieht sogar die Gesundheit von 135 Beamtinnen und Beamten gefährdet. Den Angaben der Gewerkschaft zufolge ist das Polizeigebäude aus den 1950er Jahren marode. Es habe mehrfach Wassereinbrüche gegeben, weshalb aktuell auch die Küche in Winsen gesperrt sei. Die Mängel seien zum Teil seit Jahren bekannt, hieß es. Saniert werde aber nur häppchenweise. Die Gewerkschaft fordert ein Gesamtkonzept für das Instandsetzen.

Jederzeit zum Nachhören
Ein alter Kran im Lüneburger Hafenviertel. © NDR Foto: Julius Matuschik
8 Min

Nachrichten aus dem Studio Lüneburg

Was in Ihrer Region wichtig ist, hören Sie in dem Mitschnitt der 15.00 Uhr Regional-Nachrichten auf NDR 1 Niedersachsen. 8 Min

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Lüneburg | 17.11.2021 | 13:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

Ein Notarzt-Schriftzug auf einem Einsatzfahrzeug. © NonstopNews

Buxtehude: Mann fällt unter Zug und wird von zweitem überrollt

Der 27-Jährige war am Sonntagmorgen auf dem Bahnhof Neukloster unter die Bahn geraten. Er wurde tödlich verletzt. mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen