Stand: 02.01.2022 16:12 Uhr

Mann schläft mit brennender Zigarette ein - drei Verletzte

Ein Rettungswagen fährt mit Blaulicht. (Archiv) © dpa-Bildfunk Foto: Nicolas Armer
Drei Menschen kamen mit Rauchgasvergiftungen ins Krankenhaus. (Themenbild)

Beim Brand einer Wohnung in einem Mehrfamilienhaus in Uelzen sind drei Menschen verletzt worden. Sie kamen laut Polizei ins Krankenhaus, weil sie zu viel Rauchgas eingeatmet hatten. Ersten Erkenntnissen zufolge wurde das Feuer in der Nacht zu Sonntag von einer brennenden Zigarette ausgelöst. Ein Mann sei mit der Zigarette auf dem Sofa eingeschlafen, sagte ein Polizeisprecher. Alle Hausbewohner konnten sich ins Freie retten. Das Gebäude ist unbewohnbar. Der Schaden wird auf mindestens 60.000 Euro geschätzt.

Jederzeit zum Nachhören
Ein alter Kran im Lüneburger Hafenviertel. © NDR Foto: Julius Matuschik
8 Min

Nachrichten aus dem Studio Lüneburg

Was in Ihrer Region wichtig ist, hören Sie in dem Mitschnitt der 15.00 Uhr Regional-Nachrichten auf NDR 1 Niedersachsen. 8 Min

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Aktuell | 02.01.2022 | 17:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

Zwei Pflegekräfte schieben jeweils einen Rollstuhl mit einer Person einen Gang entlang © picture alliance/dpa Daniel Bockwoldt Foto: Daniel Bockwoldt

Stellengesuche ungeimpfter Pflegekräfte: Echt oder gefälscht?

Im Nordosten Niedersachsens sind in verschiedenen Zeitungen Dutzende Anzeigen von Pflegekräften aufgetaucht. mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen