Stand: 16.04.2018 12:30 Uhr

Mäh! Mit 15 Lämmern im Auto über die A 1

Der Anfang einer Schafzucht? Eine Autofahrerin hat 15 Lämmer im Fuß- und Kofferraum ihres Wagens transportiert.

Bei einer Verkehrskontrolle rechnen Beamte in der Regel mit vielem: Fahrer unter Alkoholeinfluss, versteckte Drogen, Waffen - aber nicht unbedingt mit 15 Lämmern, verteilt im Fuß- und im Kofferraum eines Pkw. Völlig ungesichert. Am Samstagabend haben Polizei und Zoll auf der Autobahn 1 bei Hollenstedt (Landkreis Harburg) aber genau diese Entdeckung gemacht. Die Beamten hatten den Autobahn-Verkehr im Rahmen einer großangelegten Kontrolle ins Visier genommen.

Frau wurden bereits Tiere weggenommen

Die Fahrerin des Wagens habe angegeben, mit den Lämmern eine Schafzucht aufbauen zu wollen, so die Polizei. Da die Tiere nicht artgerecht transportiert wurden und zudem ungesichert in dem Auto standen, habe die Frau die Lämmer nicht weiter mitnehmen dürfen, sagte ein Sprecher der Polizeiinspektion Harburg NDR.de. Eine Überprüfung habe zudem ergeben, dass der Frau im vergangenen Herbst bereits mehrere Tiere zwangsweise weggenommen worden waren. Nach Rücksprache mit dem Amtstierarzt des Landkreises Harburg seien die Lämmer bei einem Tierbetrieb in Hollenstedt untergebracht worden.

Armbrust auf Rücksitz

Insgesamt überprüften die Beamten von Freitag bis Sonntag rund 350 Fahrzeuge. Am Sonntagabend wurde unter anderem ein Auto aus dem Landkreis Vechta angehalten: Der 41 Jahre alte Fahrer trug laut Polizei ein Springmesser am Körper. Auf der Rücksitzbank lag zudem eine geladene Armbrust. Als die Einsatzkräfte den Wagen weiter durchsuchten, fanden sie noch eine Zwille mit Stahlkugeln. Was der Mann mit den Gegenständen vorhatte, dazu habe er sich bislang nicht geäußert, heißt es von der Polizei.

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Aktuell | 16.04.2018 | 14:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen

02:34
Hallo Niedersachsen

Atomgegner protestieren gegen Schacht Konrad

20.10.2018 19:30 Uhr
Hallo Niedersachsen
04:56
Hallo Niedersachsen

Ärztemangel: Weiterhin zu wenige Studienplätze

20.10.2018 19:30 Uhr
Hallo Niedersachsen
03:11
Hallo Niedersachsen

"Plattsounds" in Leer: Bands im Wettstreit

20.10.2018 19:30 Uhr
Hallo Niedersachsen