Stand: 04.03.2020 08:39 Uhr

Lüneburg stoppt Abbau von Flüchtlingsunterkünften

Möbelierung in Zimmer einer Erstaufnahme © NDR Foto: Frauke Hain
Die Stadt Lüneburg will ihre Flüchtlingsunterkünfte vorerst nicht weiter ab- oder umbauen. (Themenbild)

Als Reaktion auf die Grenzöffnung der Türkei stoppt die Stadt Lüneburg den Abbau und Umbau ihrer Flüchtlingsunterkünfte. So wurde der gerade erst gestartete Umbau der Gemeinschaftsunterkunft Oedeme zu regulären Wohnungen unterbrochen, wie NDR 1 Niedersachsen berichtet. Wie es aus dem Rathaus heißt, wollen die Verantwortlichen die Situation im Blick behalten und in den kommenden Monaten entscheiden, ob es bei dem Stopp bleibt oder nicht.

Jederzeit zum Nachhören
Ein alter Kran im Lüneburger Hafenviertel. © NDR Foto: Julius Matuschik
10 Min

Nachrichten aus dem Studio Lüneburg

Was in Ihrer Region wichtig ist, hören Sie in den Regional-Nachrichten bei NDR 1 Niedersachsen. Hier ist der Mitschnitt der 17.00-Uhr-Sendung. 10 Min

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Lüneburg | 04.03.2020 | 07:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

Mehrere Wölfe machen Halt auf einem Waldweg und schauen in die Kamera. © NDR

Immer mehr Wölfe: Jäger fürchten um Akzeptanz

Die Bereitschaft, den Wolf zu akzeptieren, könnte in der ländlichen Bevölkerung demnach völlig verloren gehen. mehr

HSV-Spieler bejubeln das 1:0 durch Simon Terodde gegen Düsseldorf. © picture alliance / dpa Foto: Daniel Bockwoldt

HSV empfängt Aue: Der Sieger rückt an die Spitze

Fußball-Zweitligist Hamburger SV hofft auf den optimalen Start mit vier Siegen aus den ersten vier Spielen. mehr

Passanten laufen durch eine Innenstadt. © dpa-Bildfunk Foto: Sebastian Gollnow/dpa

Niedersachsen überschreitet erstmals kritischen Corona-Wert

Corona breitet sich im ganzen Land aus, nicht nur in Pflegeheimen und Schlachthöfen. Die Eindämmung wird schwieriger. mehr

Einsatzkräfte der Feuerwehr stehen vor mehreren Einsatzfahrzeugen. © Nord-West-Media TV

Feuer in Horneburg verursacht 175.000 Euro Schaden

Laut Polizei war zunächst ein Auto in Brand geraten. Anschließend griffen die Flammen auf ein Reihenhaus über. mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen