Stand: 12.05.2021 08:13 Uhr

Lüneburg: Kampfmittelräumdienst entdeckt Weltkriegsgranaten

Warnschild mit der Aufschrift Kampfmittelsondierung © picture alliance / Philipp Schulze/dpa Foto: Philipp Schulze
In Lüneburg sind 36 Granaten aus dem Zweiten Weltkrieg geborgen worden. (Themenbild)

Bei Bauarbeiten sind in Lüneburg am Lösegrabenwehr in den vergangenen Tagen Weltkriegsgranaten gefunden worden. Die insgesamt 36 Sprengkörper wurden nach Angaben der Stadt geborgen und abtransportiert. Sie hätten in einem Bereich gelegen, in dem zunächst keine Arbeiten geplant waren - deshalb seien die Granaten bei Untersuchungen des Kampfmittelräumdienstes nicht entdeckt worden. In der kommenden Woche werde der Bereich der Ilmenau am Lösegrabenwehr nun noch einmal gründlich kontrolliert, heißt es von der Stadt Lüneburg.

Jederzeit zum Nachhören
Ein alter Kran im Lüneburger Hafenviertel. © NDR Foto: Julius Matuschik
8 Min

Nachrichten aus dem Studio Lüneburg

Was in Ihrer Region wichtig ist, hören Sie in dem Mitschnitt der 15.00 Uhr Regional-Nachrichten auf NDR 1 Niedersachsen. 8 Min

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Lüneburg | 12.05.2021 | 07:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

Soldaten der Bundeswehr bei einer Übung in Munster. © Picture Alliance Foto: Philipp Schulze

Exzesse in Litauen: Soldaten aus Munster unter Verdacht

Die Panzergrenadiere sollen unter anderem rechtsradikale Lieder gesungen haben. Die Bundeswehr ermittelt. mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen