Stand: 04.11.2020 07:52 Uhr

Luckau: Gewerbeaufsichtsamt untersagt Schlachthof-Betrieb

Ein Mitarbeiter schiebt im Schlachthof eine Rinderhälfte in einen Kühlraum. © picture alliance Foto: Oliver Krato
Ein chinesischer Investor wollte den Schlachthof wieder in Betrieb nehmen. (Themenbild)

Der ehemalige Schlachthof in Luckau im Landkreis Lüchow-Dannenberg darf nicht weiter betrieben werden. Wie NDR 1 Niedersachsen berichtet , hat dies das Gewerbeaufsichtsamt entschieden. Ein chinesischer Investor, der den Schlachthof 2017 gekauft hatte, wollte sich den Betrieb nach den alten Kriterien genehmigen lassen. Wenn er den Betrieb wieder aufnehmen wolle, müssten unter anderem die Öffentlichkeit beteiligt und Umweltfragen geklärt werden, hieß es. Die Gemeinde Luckau hat bereits angekündigt, das Schlachthofgelände als Wohngebiet auszuweisen.

Jederzeit zum Nachhören
Ein alter Kran im Lüneburger Hafenviertel. © NDR Foto: Julius Matuschik
8 Min

Nachrichten aus dem Studio Lüneburg

Was in Ihrer Region wichtig ist, hören Sie in dem Mitschnitt der 15.00 Uhr Regional-Nachrichten auf NDR 1 Niedersachsen. 8 Min

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Lüneburg | 04.11.2020 | 07:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

Ein Blaulicht auf dem Dach eines Polizeiwagens. © picture alliance/dpa Foto: Friso Gentsch

Lüneburg: Tod auf Parkplatz - 19-Jährige in Auto entdeckt

Die Frau wies laut Polizei diverse Verletzungen auf. Die Ermittler gehen von einem Tötungsdelikt aus. mehr

Eine Pflegekraft begleitet die Bewohnerin eines Altenheims mit Rollator beim Gang durch den Flur. © picture alliance/Oliver Berg/dpa Foto: Oliver Berg

Patientenschützer fordern mehr Sicherheit für Heimbewohner

Die bisherige Strategie sei gescheitert. Infizierte und gesunde Menschen müssten konsequenter räumlich getrennt werden. mehr

So soll die Arena Lüneburger Land nach aktuellen Plänen aussehen. © Landkreis Lüneburg, Architekturbüro Bocklage & Buddelmeyer

Campus Management wird Betreiber der Arena Lüneburger Land

Das Lüneburger Unternehmen wird künftig die Veranstaltungen in der Arena organisieren. Der Vertrag ist unterzeichnet. mehr

Jemand arbeitet zu Hause an einem Laptop. © photocase.de Foto:  willma...

Weil vor Gipfel: Mehr Homeoffice ja, Ausgangssperre nein

Niedersachsens Ministerpräsident befürwortet Lockdown-Verlängerung bis Mitte Februar aus. Verschärfungen lehnt er ab. mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen