Ein Lkw steht hinter einem Autowrack nach einem Unfall auf der Autobahn. © NonstopNews

Lkw übersieht Stauende: Beifahrerin stirbt auf A261

Stand: 07.10.2021 17:19 Uhr

Bei einem Verkehrsunfall auf der Autobahn 261 bei Tötensen (Landkreis Harburg) ist am Donnerstagmorgen eine Frau tödlich verletzt worden.

Nach Angaben der Polizei hatte ein 49 Jahre alter Lkw-Fahrer ein Stauende übersehen und war auf einen Pkw gefahren, der zuvor rechtzeitig hinter einem anderen Lkw zum Stehen gekommen war. Durch den Aufprall wurde das Auto teilweise unter den Laster geschoben. Für die 70-jährige Beifahrerin kam jede Hilfe zu spät. Der 71 Jahre alte Fahrer konnte von der Feuerwehr schwer verletzt aus dem Wrack befreit werden. "Ein weiterer nachfolgender Sattelzug, beladen mit Holz, konnte der Unfallstelle ausweichen, streifte dabei aber den Lkw des 49-Jährigen", teilte die Polizei noch mit.

Sperrung und Verkehrsbehinderungen

Der Unfallverursacher erlitt leichte Verletzungen. Die A261 musste wegen der Bergungsarbeiten in Fahrtrichtung Hamburg ab dem Buchholzer Dreieck zwischenzeitlich voll gesperrt werden. Es kam zu erheblichen Verkehrsbehinderungen.

Weitere Informationen
Auf dem rechten Fahrstreifen der A 7 vor der Abfahrt Kiel Blumenthal staut sich der Verkehr. © Daniel Friederichs Foto: Daniel Friederichs

Verkehrsmeldungen für Norddeutschland

Staus, Baustellen und Gefahren-Hinweise: aktuelle Meldungen zum Verkehr für Hamburg, Niedersachsen, Schleswig-Holstein und Mecklenburg-Vorpommern. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Lüneburg | 07.10.2021 | 13:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

Zwei Polizisten stehen nebeneinander auf einer Straße. © NDR Foto: Julius Matuschik

Getötete Schwangere in Lüneburg: Tatverdächtiger schweigt

Es soll sich um den Freund des Opfers handeln. Die Frau verstarb der Obduktion zufolge an der Messerattacke. mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen