Stand: 23.08.2019 19:25 Uhr

Landwirte erwarten schlechte Getreideernte

Bild vergrößern
Die Landwirte in Nordostniedersachsen klagen über eine schlechte Getreideernte. (Themenbild)

Im Nordosten Niedersachsen spüren die Landwirte auch in diesem Jahr die Auswirkungen des teilweise extremen Sommerwetters. Vor allem der Weizen habe unter der Hitze von mehr als 40 Grad gelitten, sagt Thorsten Riggert, Vorsitzender des Bauernverbandes Nordostniedersachsen. Nach Angaben des Bauernverbandes fällt die Getreideernte 10 bis 15 Prozent niedriger aus als im mehrjährigen Vergleich von 2013 bis 2017. Außerdem sei weniger beregnet worden - auch das wirke sich auf die Ernteerträge aus.

Bessere Kartoffelernte als 2018 erwartet

Auch bei der Kartoffelernte sind die Landwirte nicht sehr optimistisch. Sie werde eher unter dem langjährigen Durchschnitt liegen. Landwirte erwarten kleinere Kartoffeln und auch weniger Ertrag pro Hektar. Aber immer noch mehr als im Dürrejahr 2018. Einziger Hoffnungsschimmer ist der Mais. Der stehe ganz gut da, sagt Riggert. Doch die Prognosen schwankten auch von Ort zu Ort, je nachdem ob es viel oder wenig geregnet hatte.

 

Weitere Informationen
NDR Info

Landwirtschaft muss dem Klima angepasst werden

NDR Info

Die Landwirte in Deutschland blicken auf eine unterdurchschnittliche Ernte zurück. Grund dafür sind die schwierigen Witterungsverhältnisse. Claudia Plaß kommentiert. mehr

Dürre in der Region Hildesheim

Am Donnerstag hatten die Bauern in der Region Hildesheim eine vorläufige Bilanz der Ernte gezogen. Auch dort liege der Ertrag zehn Prozent unter der des Vorjahres. Der Landvolk-Verband macht dafür die erneute Dürre verantwortlich.

Weitere Informationen

"Keine Spitzenernte, keine Missernte"

Der Bauernverband beklagt erneut Ernteausfälle wegen der schwierigen Witterungsverhältnisse. NDR Info hat zwei Landwirte in Niedersachsen besucht, denen die Trockenheit zugesetzt hat. (23.08.2019) mehr

Kein Regen: Landwirte ernten weniger Getreide

Die Landwirte in der Region Hildesheim klagen über trockene Böden. Sie hätten deshalb bislang rund zehn Prozent weniger Getreide eingefahren als im vergangenen Jahr. (22.08.2019) mehr

Dürrehilfen: Millionen für Niedersachsens Bauern

Niedersachsens Landwirte haben bislang knapp 26 Millionen Euro an Dürrehilfen bekommen. Im vergangenen Sommer war es wegen Hitze und Trockenheit zu Ernteausfällen gekommen. (19.08.2019) mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Lüneburg | 23.08.2019 | 13:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen

01:45
Hallo Niedersachsen
03:36
Hallo Niedersachsen
04:23
Hallo Niedersachsen