Stand: 17.12.2020 09:31 Uhr

Landkreis will Medizinstudenten mit Stipendium anlocken

Eine Ärztin sitzt an einem Laptop. © Colourbox
Der Landkreis Stade will etwas gegen den Ärztemangel in der Region unternehmen. (Themenbild)

Mit einem Stipendium in Höhe von bis zu 1.000 Euro pro Monat will der Landkreis Stade Studierende der Humanmedizin in die Region locken. Das berichtet NDR 1 Niedersachsen. Ärzte in der Facharztweiterbildung sollen bis zu 500 Euro erhalten. Wer die finanziellen Mittel erhalten will, muss sich verpflichten, für zwei bis fünf Jahre im Landkreis Stade ärztlich tätig zu sein. Dies sei ein weiterer Meilenstein, um Ärzte für die Region zu gewinnen, so die Sozialdezernentin Susanne Brahmst.

Jederzeit zum Nachhören
Ein alter Kran im Lüneburger Hafenviertel. © NDR Foto: Julius Matuschik
8 Min

Nachrichten aus dem Studio Lüneburg

Was in Ihrer Region wichtig ist, hören Sie in dem Mitschnitt der 15:00 Uhr Regional-Nachrichten auf NDR 1 Niedersachsen. 8 Min

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Lüneburg | 17.12.2020 | 08:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

Stephan Weil (SPD), Niedersachsens Ministerpräsident, verfolgt im Gästehaus der Niedersächsischen Landesregierung die Bund-Länder-Konferenz. © dpa-Bildfunk Foto: Ole Spata

Ministerpräsident in Quarantäne - Schulen weiten Betrieb aus

Weil ist Corona-negativ, war aber Kontaktperson. Unterdessen wurde bekannt, dass Schulen ab 15. März schrittweise öffnen. mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen