Stand: 22.02.2019 09:19 Uhr

Landkreis Stade: Grippe fordert fünf Todesopfer

Die Grippewelle hat im Landkreis Stade in den vergangenen zwei Wochen insgesamt fünf Todesopfer gefordert. Das berichtet NDR 1 Niedersachsen. Nach Ansicht von Amtsarzt Gerhard Pallasch wird das Virus noch mehrere Wochen grassieren. Insgesamt gebe es im Landkreis derzeit 49 gemeldete Influenza-Fälle. Niedersachsenweit sind bereits 13 Menschen an der Grippe gestorben. Der Amtsarzt empfiehlt geschwächten Menschen, sich auch jetzt noch impfen zu lassen.

Ein Arzt bereitet eine Spritze für die Impfung vor.

Grippewelle auf dem Höhepunkt

Niedersachsen 18.00 -

An der Medizinischen Hochschule Hannover werden 13 Menschen wegen einer Influenza intensivmedizinisch behandelt. Insgesamt rund 2.800 Menschen haben sich mit dem Virus infiziert.

5 bei 2 Bewertungen

Mit von 5 Sternen

bewerten

Vielen Dank.

schließen

Sie haben bereits abgestimmt.

schließen

Weitere Informationen

Grippewelle erreicht neuen Höchststand

Die Zahl der Grippe-Kranken in dieser Saison steigt weiter: In der vergangenen Woche kamen in Niedersachsen 1.352 neue Influenza-Fälle hinzu. Die Zahl der Grippetoten ist auf zwölf gestiegen. (20.02.2019) mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Lüneburg | 22.02.2019 | 08:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen

02:27
Hallo Niedersachsen
03:04
Hallo Niedersachsen
03:03
Hallo Niedersachsen