Stand: 05.02.2021 21:12 Uhr

Landkreis Stade: 26-Jähriger stirbt bei Verkehrsunfall

Einsatzkräfte der Feuerwehr stehen auf einer Stra0ße vor einem Autowrack. © Polizeiinspektion Stade Foto: Polizeiinspektion Stade
Der 26-Jährige starb noch an der Unfallstelle.

Ein 26-jähriger Autofahrer ist am Freitagnachmittag bei einem Unfall im Landkreis Stade ums Leben gekommen. Wie die Polizei mitteilte, war der junge Mann aus Richtung Goldbeck in Richtung Apensen unterwegs, als er aus bisher ungeklärter Ursache die Kontrolle über sein Fahrzeug verlor. Er kam von der Fahrbahn ab, fuhr durch den Grünstreifen und prallte vermutlich mit hoher Geschwindigkeit gegen einen Straßenbaum. Durch die Wucht des Aufpralls wurde sein Auto auf die Straße zurückgeschleudert, überschlug sich mehrfach und geriet in Brand. Der junge Mann aus Buxtehude wurde in dem völlig zerstörten Wrack eingeklemmt. Die Feuerwehren aus Apensen, Sauensiek und Goldbeck, die mit etwa 50 Einsatzkräften anrückten, mussten zunächst das brennende Fahrzeug löschen. Für den 26-Jährige kam jede Hilfe zu spät, er starb noch an der Unfallstelle.

Jederzeit zum Nachhören
Ein alter Kran im Lüneburger Hafenviertel. © NDR Foto: Julius Matuschik
8 Min

Nachrichten aus dem Studio Lüneburg

Was in Ihrer Region wichtig ist, hören Sie in dem Mitschnitt der 15.00 Uhr Regional-Nachrichten auf NDR 1 Niedersachsen. 8 Min

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Aktuell | 06.02.2021 | 08:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

Der Angeklagte in einem Mordprozess steht vor Gericht. © dpa-Bildfunk Foto: Philipp Schulze

Wrestedt: Lebenslang für Stalker nach Mord an 56-Jähriger

So urteilte das Landgericht Lüneburg am Montag. Der 38-Jährige wollte sich mit der Tat an der Tochter des Opfers rächen. mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen