Stand: 20.09.2021 10:29 Uhr

Landkreis Rotenburg: Motorradfahrer tödlich verletzt

Über der Frontscheibe eines Rettungswagens blinkt das Blaulicht. © NDR Foto: Julius Matuschik
Ein Motorradfahrer wurde tödlich verletzt, zwei weitere erlitten leichte Verletzungen. (Themenbild)

Bei einem schweren Verkehrsunfall ist am Sonntag im Landkreis Rotenburg (Wümme) ein 36 Jahre alter Motorradfahrer ums Leben gekommen. Zwei weitere Biker verletzten sich leicht. Nach Polizeiangaben war ein 18 Jahre alter Autofahrer zwischen Ostereistedt und Rhadereistedt im Gegenverkehr in eine Gruppe von vier Motorradfahrern gefahren. Er prallte frontal mit dem 36-Jährigen zusammen, der seinen Verletzungen an der Unfallstelle erlag. Ein 49-Jähriger stürzte auf einen Acker, ein 62-Jähriger fuhr über Trümmer und kam dadurch zu Fall. Beide verletzten sich leicht. Eine 38-Jährige konnte dem Auto mit ihrer Maschine ausweichen. Beamte ermitteln mit Unterstützung von Gutachtern den Unfallhergang. Sie schätzen den Schaden auf mindestens 15.000 Euro. Der mutmaßliche Unfallverursacher blieb unverletzt.

Jederzeit zum Nachhören
Ein alter Kran im Lüneburger Hafenviertel. © NDR Foto: Julius Matuschik
8 Min

Nachrichten aus dem Studio Lüneburg

Was in Ihrer Region wichtig ist, hören Sie in dem Mitschnitt der 15:00 Uhr Regional-Nachrichten auf NDR 1 Niedersachsen. 8 Min

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Lüneburg | 20.09.2021 | 13:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

Luftaufnahme einer überfluteten Insel. © Hellwig TV-Elbnews Produktion

Bisher kein Geld für Schäden des Hochwassers an der Lühe

Landrat Kai Seefried (CDU) forderte Umweltminister Olaf Lies (SPD) auf, sein Wort gegenüber den Geschädigten zu halten. mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen