Stand: 17.11.2020 10:09 Uhr

Landkreis Lüneburg: DGB klagt über steigende Bauland-Kosten

Papierhaus steht auf einer grünen Wiese © photocase Foto: complize
Die Preise für Bauland sind im Landkreis Lüneburg in zehn Jahren um 64 Prozent gestiegen. (Themenbild)

Der Deutsche Gewerkschaftsbund Region Nord-Ost-Niedersachsen bemängelt die steigenden Baulandpreise im Landkreis Lüneburg. Dem statistischen Landesamt zu Folge seien die Preise für Bauland zwischen 2010 und 2019 im Kreis Lüneburg um 64 Prozent gestiegen. Demnach koste ein Quadratmeter baureifer Grund aktuell durchschnittlich mehr als 124 Euro. Der DGB fordert für die Kommunen bessere Möglichkeiten, um die Bodenpolitik und damit auch die Mieten in den Gemeinden zu beeinflussen.

Jederzeit zum Nachhören
Ein alter Kran im Lüneburger Hafenviertel. © NDR Foto: Julius Matuschik
8 Min

Nachrichten aus dem Studio Lüneburg

Was in Ihrer Region wichtig ist, hören Sie in dem Mitschnitt der 15.00 Uhr Regional-Nachrichten auf NDR 1 Niedersachsen. 8 Min

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Lüneburg | 17.11.2020 | 07:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

Synagoge in Hannover (innenansicht) ein Davidstern im Vordergrund © NDR Foto: Julius Matuschik

Niedersachsen will jüdische Einrichtungen stärker schützen

Das sagte Innenminister Pistorius zu. Hintergrund sind befürchtete Übergriffe im Zusammenhang mit dem Nahost-Konflikt. mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen