Stand: 19.01.2019 19:30 Uhr

Landes-CDU will Überprüfung von Grenzwerten

Die CDU in Niedersachsen will die bestehenden Stickoxid-Grenzwerte für saubere Luft überprüfen lassen. Die Bundesregierung solle eine entsprechende Kommission dafür einsetzen, heißt es in einem Fünf-Punkte-Plan, der während einer Klausurtagung in Walsrode im Heidekreis verabschiedet wurde. Der Landesvorsitzende Bernd Althusmann warnte zudem vor den Plänen der EU, die Grenzwerte für den C02-Ausstoß von Lkw bis 2030 um rund ein Drittel zu senken. Dies könnte Tausende Arbeitsplätze bei Nutzfahrzeug-Herstellern kosten, sagte Wirtschaftsminister Althusmann. "Man muss es leider so brutal formulieren: Wenn die Grenzwerte der EU alleine für die Lkw-Produktion jetzt umgesetzt würden, müsste die komplette Lkw-Produktion in Deutschland eingestellt werden", so Althusmann am Rande der Klausur.

Bernd Althusmann und Friedrich Merz im Interview bei der Klausurtagung in Walsrode.

Merz nordet CDU auf Europa-Wahl ein

Hallo Niedersachsen -

Die Europa-Wahl steht in diesem Jahr auch bei den Landesparteien auf dem Programm. Deswegen dominierten auf der Klausurtagung in Walsrode Themen rund um die globale Wirtschaft.

3,44 bei 9 Bewertungen

Mit von 5 Sternen

bewerten

Vielen Dank.

schließen

Sie haben bereits abgestimmt.

schließen

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Aktuell | 19.01.2019 | 14:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen

03:32
Hallo Niedersachsen
03:01
Hallo Niedersachsen
03:44
Hallo Niedersachsen