Stand: 19.01.2019 19:30 Uhr

Landes-CDU will Überprüfung von Grenzwerten

Die CDU in Niedersachsen will die bestehenden Stickoxid-Grenzwerte für saubere Luft überprüfen lassen. Die Bundesregierung solle eine entsprechende Kommission dafür einsetzen, heißt es in einem Fünf-Punkte-Plan, der während einer Klausurtagung in Walsrode im Heidekreis verabschiedet wurde. Der Landesvorsitzende Bernd Althusmann warnte zudem vor den Plänen der EU, die Grenzwerte für den C02-Ausstoß von Lkw bis 2030 um rund ein Drittel zu senken. Dies könnte Tausende Arbeitsplätze bei Nutzfahrzeug-Herstellern kosten, sagte Wirtschaftsminister Althusmann. "Man muss es leider so brutal formulieren: Wenn die Grenzwerte der EU alleine für die Lkw-Produktion jetzt umgesetzt würden, müsste die komplette Lkw-Produktion in Deutschland eingestellt werden", so Althusmann am Rande der Klausur.

Bernd Althusmann und Friedrich Merz im Interview bei der Klausurtagung in Walsrode.

Merz nordet CDU auf Europa-Wahl ein

Hallo Niedersachsen -

Die Europa-Wahl steht in diesem Jahr auch bei den Landesparteien auf dem Programm. Deswegen dominierten auf der Klausurtagung in Walsrode Themen rund um die globale Wirtschaft.

3,2 bei 10 Bewertungen

Mit von 5 Sternen

bewerten

Vielen Dank.

schließen

Sie haben bereits abgestimmt.

schließen

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Aktuell | 19.01.2019 | 14:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen

02:50
Hallo Niedersachsen
03:49
Hallo Niedersachsen
03:10
Hallo Niedersachsen