Stand: 14.05.2020 14:24 Uhr

"Land schafft Verbindung" lässt Vögel zählen

Zaunkönig sitzt auf getrockneten Halmen in einem Feld © Marco Maier Foto: Marco Maier
Bis zum 15. Januar können Freiwillige Wild- und Feldvögel zählen und ihre Ergebnisse der Organisation zukommen lassen (Symbolfoto).

Der landwirtschaftliche Zusammenschluss "Land schafft Verbindung" ruft dazu auf, Wild- und Feldvögel zu zählen. Das berichtet NDR 1 Niedersachsen. Hintergrund sei, dass der Landwirtschaft immer wieder vorgeworfen werde, dafür verantwortlich zu sein, dass die Zahl der Wild- und Feldvögel abnehme. Die Zählung solle zeigen, welche Vögel nun tatsächlich an landwirtschaftlichen Flächen und Höfen beheimatet seien. Bis zum 15. Januar können Freiwillige zählen und ihre Ergebnisse der Organisation zukommen lassen.

Weitere Informationen
Eine Blaumeise tarnt sich hinter einer Pflanze © Peter Kuhr Foto: Peter Kuhr

Stunde der Gartenvögel: Blaumeisen in Not

Mehr Naturfreunde denn je haben bei der Stunde der Gartenvögel mitgemacht. Das Zwischenergebnis: Blaumeisen leiden unter einer Infektionskrankheit, Spatzen liegen vorn. mehr

Trecker fahren zu einer Demo. © picture alliance/dpa Foto: Daniel Bockwoldt

Landwirte erwägen Gründung einer eigenen Partei

Die durch Bauernproteste bekannt gewordene Bewegung "Land schafft Verbindung" zieht die Gründung einer Partei in Betracht. Laut ihrem niedersächsischen Sprecher gibt es dafür Zuspruch. mehr

Jederzeit zum Nachhören
Ein alter Kran im Lüneburger Hafenviertel. © NDR Foto: Julius Matuschik
8 Min

Nachrichten aus dem Studio Lüneburg

Was in Ihrer Region wichtig ist, hören Sie in dem Mitschnitt der 15:00 Uhr Regional-Nachrichten auf NDR 1 Niedersachsen. 8 Min

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Lüneburg | 14.05.2020 | 13:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

Ein Mann wird per Stäbchen in einem Testzentrum auf das Coronavirus getestet. © Lino Mirgeler/dpa

Arbeitgeberverband gegen Corona-Testpflicht am Arbeitsplatz

Der Verband Niedersachsenmetall verweist auf den Aufwand und die Kosten. Außerdem habe man schon viel investiert. mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen